Mag Watch - Pferde, Schmuggler und Gonzales

Nachdem sich die gesamte Riege an Internet-Junkies, Social-Media-Experten und Microbloggern mit geschlossenen Augen ins digitale Netz geschmissen hat, als würde es kein Morgen mehr geben, besinnt sich so mancher kreativer…
Mag Watch

Pferde, Schmuggler und Gonzales

Nachdem sich die gesamte Riege an Internet-Junkies, Social-Media-Experten und Microbloggern mit geschlossenen Augen ins digitale Netz geschmissen hat, als würde es kein Morgen mehr geben, besinnt sich so mancher kreativer Kopf in diesen Tagen doch wieder auf das längst totgeglaubte Genre des Prints. Qualitätszeitschriften können überleben, alle anderen müssen sich der Masse und Schnelligkeit der antianalogen Gesellschaft geschlagen geben. Widmen wir uns also heute doch getrost mal wieder dem bedruckten Papier, dem Geruch von Farbe auf weißem Grund und den gefährlich anmutenden Seiten – auch wenn das ein oder andere Stück glatt nur als Download erhältlich ist.

So fährt das Dazed & Confused unter dem Deckmantel der Mode gleich mit einem sexy androgynen Fotoshooting von Karim Sadli auf, während im neuen Milkshake über das Leben philosophiert wird, als wir noch jung waren. Meine persönliche Lieblingszeitschrift Front lässt hingegen wie gewohnt kein Auge und keinen Schritt trocken und feuert euch neben einem fetten Interview mit Biffy Clyro und einer entblößten Melissa Clarke gemeinsam mit den drei halbnackten Mädels India, Daisy und El Wood dazu auf, endlich mal eure fetten Ärsche vom Bürostuhl zu bekommen und ein wenig körperliche Anstrengung auszuprobieren.

Die VICE macht euch den Gang ins nächste Hipster-Modegeschäft wieder leicht und wartet mit grandiosen Berichten und Modestrecken zu japanischen Muschis, einem sinnlichen französischen Film aus den 70ern und rauchenden Mädels von Richard Kern auf, während das I Love Fake gar nicht real ist und trotzdem 244 Seiten voller fotografischer Highlights aus den großen Städten unserer Erde anzubieten hat. Kostenlos.

Die NEON wiederum kümmert sich mal wieder um die deutschen Liebesbeziehungen, portraitiert palästinensische Schmuggler in den Tunnels von Gaza und hindert arme Leute an ihrem verdienten Schlaf, wohingegen das BLANK uns Wilson Gonzales Ochsenknecht auf dem Titel entgegenstreckt, was ich persönlich ja für höchst illegal halte. Da macht es die POP schon eine Stufe charmanter und präsentiert eine heiße Abbey Lee Kershaw DSDS-like auf dem Motorrad, kümmert sich um Künstler und ihre Musen und begleitet E.T. das Modewunderkind Tavi durch Tokio. Das wiederum ist aber nichts im Vergleich zur aktuellen Ausgabe der Wendy, die mit ein paar süßen Rackern als Poster, ganz neuen Comicfiguren und dem Luzy-Partymanager in diesem Monat das absolute Killermag auf den Markt geworfen hat. Wir verneigen uns vor so viel Pferdepower und schauen uns gleich mal die dazugehörigen Videos im Internet an.

Strellson

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

ASOS

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

9 Kommentare

Urban Outfitters