Alternative Horror - SuicideGirls Must Die

Was macht ein stinknormales SuicideGirl, wenn es sich nicht gerade von Piercern durchstechen lässt, eine Runde “Pokémon” auf dem GameBoy zockt oder notgeilen Typen die Sinne bei einem privaten, digitalen…
Alternative Horror

SuicideGirls Must Die

Was macht ein stinknormales SuicideGirl, wenn es sich nicht gerade von Piercern durchstechen lässt, eine Runde “Pokémon” auf dem GameBoy zockt oder notgeilen Typen die Sinne bei einem privaten, digitalen Lapdance sprengt? Genau: Die schärfsten von ihnen versammeln sich zu einem Fotoshooting für einen zukünftigen Kalender in einem abgelegenen Haus am See, wackeln dort ganz aufgeregt und kichernd mit den tätowierten Brüsten und lassen sich anschließend von einem durchgeknallten Massenmörder mit einer Axt erschlagen.

So oder so ähnlich geht es zumindest im neuen Streifen der Selbstmordmädels zu, der nächsten Monat in ausgewählten Kinos anlaufen wird. Und “SuicideGirls Must Die” ist keineswegs einer der üblichen Wippfilme. “Wir haben über diesen Film bereits ein Jahr vorher gesprochen.” erklärt uns Sawa das kommende Meisterwerk. “Ich unterhielt mich darüber ein wenig mit Missy Suicide und uns wurde klar, dass es an der Zeit für einen richtig großen Horrorstreifen war – schließlich lieben wir dieses Genre. Die Filme, die wir bisher fabriziert hatten, handelten eben von heißen Mädchen an hübschen Orten, die wir dann anschließend für die DVDs interviewten. Also erzählten wir ihnen, dass es ein ganz normales Shooting für einen Kalender werden würde. Unser Plan war es, die Geschehnisse so wirklich wie möglich wirken zu lassen, um ihre wahren Reaktionen auf das Unglaubliche durch die Kameras festhalten zu können.”

Für das gesamte Projekt existierte ein vages Drehbuch, an das sich letztendlich aber doch niemand hielt. Wenn die wenigen Eingeweihten merkten, dass eines der Mädchen dem Spuk womöglich auf die Schliche kam, war sie eben als nächste dran – die Verrücktesten, Eingeschüchtertsten und Tapfersten überlebten bis zum Schluss. Darauf, dass “SuicideGirls Must Die” jemals in den deutschen Kinos anläuft, könnt ihr wohl lange warten, wenn ihr Glück habt dürft ihr ihn in einigen Monaten auf DVD aus den USA ergattern. Wir sind jedenfalls schon einmal gespannt, welche Filmidee die Alternativemmas als nächstes ausbrüten und hoffe ganz stark auf ein Nacktkochstudio, ein Nacktklimaschutzprogramm oder eine Komplettlösung zu “The Legend of Zelda – Ocarina of Time”. In nackt.

Abonniert unseren Newsletter!

Jack & Jones

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

17 Kommentare

  • Aloha,

    schon krass wie die in letzter Zeit aufdrehen. Okay, schießen ja auch genug andere Seiten in diesem Bereich aus dem Boden – für die teilweise nicht bezahlt werden soll. Aber nunja, die SGs wären nicht die SGs wenn sie nicht eine Nummer besser, dreckiger und durchgeknallter als alle anderen wären.
    Habe den Trailer auch vor einigen Tagen gesehen und bin mal gespannt wie es dann in längerer Form wird.

    Cheers,
    Andi

    Natürlich nicht vergessen… http://data.mainflow.de/filessl/f9789f8d47ed91efde4c.jpg

  • jajah

    ich lach mich tot!
    geil.
    hahahahahaha meine fresse
    der kommentar von andi toppt aber eigentlich alles <3

  • ich bleib dann lieber bei den fotos =P

  • Marcel

    @Andi: Ja eben, die Mädels haben bei mir sowieso ‘nen ganz besonderen Status, als ich bei denen Mitglied war gab es keine andere Seite, die so vor Freiheit, tollen Leuten und Sex gestrotzt hat. Das war echt Wahnsinn.

    @Jajah: Wenn du dich tot lachst, bist du ja auch bald ‘ne Kandidatin für die Seite :D

    @Chaosmacherin: Dann haben wir ja was gemeinsam ;)

  • Ne Nackt-Komplettlösung für den Wassertempel würd ich sofort nehmen. Der Rest sollte für alle Leser hoffentlich klar sein!
    (Man sollte hier öfters erwähnen das Zelda OoT das perfekteste Spiel aller Zeiten ist.)

    ohh, netter Trailer“¦

  • Also mich wird der Streifen auch nicht vom Fernseher wegholen. Nee, da muss schon etwas mehr kommen!

  • Marcel

    @Daniel: Ja wir sollten hier ‘ne Rubrik einführen, die jede Woche einfach nur verkündet, wie toll OoT ist. Davon wäre auch Jenny recht angetan, habe ich gehört…

    @Torsten: Ach ja, was denn zum Beispiel?

  • Ich bin sofort dabei.

  • Ich muss ja gestehen, dass ich damals total in Shiek verknallt war. Fand’s doof, das “er” im Endeffekt ein Mädchen war.

  • Marcel

    @Jenny: Ach Jenny, heutzutage ist das doch gar nicht mehr so ein Problem, gibt doch genügend Vereine für deine Liebe… Mir erging’s viel schlimmer: Ich war in Epona verknallt!

  • Ich überleg gerade, ob ich Ocarina of Time je komplett durchgespielt habe oder am letzten Tempel hängen geblieben bin? Aber mein Lieblingsteil ist eigentlich eh A Link To The Past.

    Zum Film, ach, schlimmer als Paranormal Activity kann er nicht sein. ;)

  • Muahaha. Für diese Art von Liebe gibt es auch … Selbsthilfegruppen.

    http://www.youtube.com/watch?v=Ild0XredLlk&feature=related

  • Marcel

    @Stiller: Wer OoT nicht durchgespielt hat, der.. der.. oh man.. ich muss mir dafür erst mal ‘ne Beleidigung erfinden :D

    @Jenny: Ja bisher habe ich nur diese komischen Videos auf irgendwelchen russischen Seiten gefunden… Pferde… geil.

  • Paramantus

    Jägermeister? Da kann man ja nur zum SuicideGirl werden… :-P

  • Tanja

    Wo kann ich den Film sehen? War er schon in den Kinos? Gibt es ihn zu kaufen?

  • Das Video ist nicht mehr verfügbar.