Die Ergebnisse unserer Umfrage - Die perfekte Zielgruppe

Vor gar nicht all zu langer Zeit haben wir hier bei AMY&PINK eine kleine Umfrage gestartet, mit dem Vorder- und Hintergedanken mehr über euch kleine Leser zu erfahren und diese…
Die Ergebnisse unserer Umfrage

Die perfekte Zielgruppe

Vor gar nicht all zu langer Zeit haben wir hier bei AMY&PINK eine kleine Umfrage gestartet, mit dem Vorder- und Hintergedanken mehr über euch kleine Leser zu erfahren und diese Daten kostengünstig an den deutschen Staat weiterverkaufen zu können. Wir bedanken uns dafür, dass knapp 150 Ergebnisse eingegangen sind, von denen nicht wenige mit grandiosen Ãœberraschungen, tollen Ideen und miesen Beleidigungen garniert waren. Es ist schön endlich zu wissen, mit was für inspirierenden, modernen und matschigen Birnen wir es hier zu tun haben und während sich die gesamte Riege an Statistikern und PR-Beratern an den gleich folgenden Daten einen runterholen wird, dürft ihr nun einen Blick in den Spiegel eurer Selbst werfen und erfahren, welche Chaoten um euch herum diese wundervolle Seite noch konsumieren. Soviel dürfen wir aber verraten: Ihr befindet euch in guter Gesellschaft. Vorausgesetzt ihr seid cracksüchtig, pädophil und ein wenig benebelt in der Birne. Aber das ist ja jetzt nicht unbedingt etwas neues. Los geht’s!

Alter

Wie alt seit ihr?

Tatsächlich lagen wir gar nicht mal so falsch, als wir bei unserer Selbstdarstellung angegeben haben, dass die meisten Leser von AMY&PINK zwischen 18 und 29 Jahre alt sind. Was damals noch einfach ins Blaue hinein geraten war, ist jetzt bewiesene Sache. Ãœber 60 Prozent von euch sind laut unserer Umfrage gerade einmal alt genug um Alkohol trinken, mit dem Auto in den Puff fahren und sich schmutzige DVDs in der lokalen Videothek ausleihen zu dürfen. Nur insgesamt knapp 10% von euch sind quasi noch kleine, minderjährige Larven, von denen die meisten überraschenderweise dem weiblichen Geschlecht angehören. Was das zu bedeuten hat, ist uns jetzt auch noch nicht ganz so klar, wir wissen nur, dass die Luft jenseits der 30 bedeutend dünner wird – die kommen wohl mit unseren pseudomordernen Ausdrücken und dem pubertären Rumgetue nicht mehr so ganz klar. Oder sie surfen immer noch per AOL.

Geschlecht

Penis oder Vagina?

Okay, das uns hier jetzt nicht gerade die allergrößte Ãœberraschung seit Jesus’ Auferstehen und dem Sinken der Titanic in den Arsch tritt, haben wir uns schon fast gedacht, deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass knapp zwei Drittel von euch mit Pillermännern zwischen den Beinen bei AMY&PINK herum rennen und sich nur 37% mit der Erdbeerwoche am eigenen Körper herumschlagen müssen. Interessant ist da nur die etwas schräge Alterskurve: Beginnen wir bei den jungen Teenagern mehrheitlich mit kleinen Mädchen als treue Besucher, werden unsere Leser mit jedem vollendeten Lebensjahr ein kleines Stückchen männlicher, bis hin zur totalen Testosteronüberdosis. Bei denen, die über 40 Jahre alt sind, ist schon fast keine Frau mehr dabei. Aber wenigstens Mutti bleibt uns treu.

Super

Was gefällt euch an AMY&PINK?

Wie nicht anders zu erwarten war, habt ihr uns bei dieser Frage mit einer wahren Flut von Vorlieben, Lieblingsartikeln und unvergessenen Rubriken zugetextet, aber im Großen und Ganzen kann man eure favorisierten Themen bei AMY&PINK auf drei große Bereiche aufteilen: Zum einen natürlich die zum Teil tiefgreifenden, aber auch knackigen Texte über Liebeleien, das Leben und eure Schwester, zum anderen die vielen geilen Musiktipps, die wir per Mixtapes oder Einzelvorstellung hier abliefern. Und vollkommen geschlechtsunspezifisch stehen sowohl die Jungs, als auch die Mädels auf Titten, Schwänze und Vaginas – solange sie rasiert sind.

Hier einige ausgesuchte Zitate, was euch an AMY&PINK gefällt: “Die Texte, der Sex, die Bilder, die Rebellion… es stimmt bei euch einfach alles, hier fühle ich mich wohl.”, “Das ‘zum Teufel ist doch eigentlich egal was und wie und warum wir es schreiben, wir schreibens einfach’.”, “Die Ehrlichkeit und das Trendbewusstsein.”, “Es lenkt mich vom grauen Alltag ab.”, “Die rotzige Schreibweise und gnadenlose zur Schau gestellte Selbstüberschätzung. Macht einfach Spaß. Und ist nicht so trocken, wie der ganze andere Mist.”, “Die Mischung zwischen oberflächlichem Sexgelaber und tiefgehenden Gefühlen. Das entspricht meinem Leben.”, “Die Individualität der Autoren, deren Einträge, die vielen Fotos und dass AMY&PINK das beste ist, dass das deutsche Netz bietet.”, “Die Mischung aus tiefgründigen und lustigen Texten, geschmückt mit kleinen Perversitäten über die man nur lachen kann.”, “Design, Titten, Hannah!”

Auf was könntet ihr verzichten?

Ratlosigkeit machte sich bei euch besonders bei dieser Frage bemerkbar, also haben die meisten unserer Leser das Kästchen einfach ganz leer gelassen oder beschworen, dass ihnen alles hier gefällt. Wer sich dann doch getraut hat etwas zu sagen, was er an AMY&PINK mal so gar nicht abkann, der ritt besonders gern auf der Werbung, den Artikeln über irgendeine Mainstream-Scheiße und den Titten herum. Im übertragenen Sinne. Aber das wussten wir schon: Die einen lieben, die anderen hassen sie eben. Ein paar vereinzelte Schlawiner wollten anschließend noch ganze Autoren raus werfen, Städte untergehen lassen und auf rothaarige Models verzichten. Obwohl beim letzten natürlich der Spaß vorbei wäre. Wie könnt ihr nur…

Also ihr auserwählten Testleser, was hasst ihr an uns? “Die ganze Werbung und den Krams den das letzte Jahr gebracht hat.”, “Diese hässliche Tagcloud… ich hasse die Dinger.”, “Nackte Jungs.”, “Hannahs Emo-Ergüsse und Caros Heulerei wegen ihrem Studium.”, “Bilder von urinierenden, fetten, alten Männern.”, “Alternative-Titten-Penis-Bilder. Kommt schon, manchmal sind die peinlich und unästhetisch.” “Lange Quasseltexte, die ich zwar durchlese aber dann trotzdem nur denke: Ja, und?”, “Behaarte Geschlechtsteile. Braucht kein Mensch. Wenn schon schöne, glatte Geschlechtsteile bitte.”, “Marcels Ficki-Ficki Blogeinträge und Anspielungen darauf.”, “Einen neuen Autoren.”

Wer ist euer Lieblingsautor?

Na, wer ist euer Lieblingsautor? Na wer? Genau, diese Frage hat sich vollkommen klar beantworten lassen: Keiner! Während die vernachlässigten Hausfrauen und verwirrten Modepüppchen auf den König der Blogger himself Marcel und seine Auswahl lyrischer Schweinchentexte stehen, würden alle ergrauten Mathelehrer sowie emotional etwas durchgeknallten Mittzwanziger am liebsten Hannah Banana bei einem romantischen Candle-Light-Dinner auf einem Berg voller Einhörner verführen. Und die ganz Alternativen würden sich sogar mit der verdammt scharfen Caro in einem Löwenkäfig einsperren lassen, um alle ihre Piercings einzeln zu zählen. Als Faustregel gilt hierbei allerdings: Euer Lieblingsautor ist abhängig von eurer Stimmung. Braucht ihr Spaß und seid ihr geil, dann ist Marcel euer Mann. Wollt ihr es ein wenig gefühlvoller, dann ab in die Heilanstalt der Mädchen. Wir sind gespannt, wohin euch wohl unser neuer Autor ziehen wird.

Wer und warum ist also euer Lieblingsautor? “Hannah. Weil ich sie liebe!”, “Marcel, denn er kennt die Probleme eines Jungen und beschreibt sie teilweise sehr poetisch.”, “Caro, sie ist heiß.”, “Hannah, sie liefert tiefe Einblicke in die Denkweise und Gefühlswelt von extrovertierten bezaubernd schönen Frauen.”, “Caro. Weil Marcel nur oberflächliche Scheiße schreibt und Hannah inzwischen auch fast mit ihm gleichzieht.”, “Marcel, der Abgott des geschriebenen Wortes. Er wirkt wie der Obermacker schlechthin, ist aber in Wahrheit keiner. Oder?”, “Kein Plään, glaub der Junge!”, “Hannah, weil sie auf Facebook immer den größten scheiß schreibt und irgendwann die Weltherrschaft an sich reißen wird.”, “Kommt auf meine Stimmung drauf an, wenn ich Erheiterung suche, Marcel. Wenns mal etwas tiefgründiger sein soll, Hannah und Caro.”, “Marcel. Der Mann hinter AMY&PINK, der die Frauen im Griff hat, die schönsten Brüste-Bilder findet und der neben den wirren Nerdartikeln immer auch die Brise Leben in eine von Rotschöpfen begleitete Story packen kann.”, “I ♥ Hannah. Das wurde zu mindestens auf meinem Allerwertesten tätowiert. Ne, mal ehrlich. Mir gefällt das Herzbube mit zwei Damen Trio. Jeder von Euch schreibt Lichtjahre weit besser als ich und 99% der anderen Netzis.”, “Magic Marcel. Er war wohl in seiner Jugend am meisten druff. Wie er Mädels abserviert ist auch bombastisch!”, “Also bitte, alle! Ihr ergänzt euch wie die Kohlrüben die Suppe.”

Woher kennst du AMY&PINK?

Die absolut langweiligste Frage dieser ganzen Liste brachte eure Köpfe dafür am ehesten zum platzen. Woher zum Teufel solltet ihr auch noch wissen, über welche Seite ihr euch bitteschön irgendwann im Spätsommer 1969 auf diese sündige Spielwiese verirrt habt. Wer dann doch noch die ein oder andere Idee hatte, weil ihn der Geist der vergangenen Weihnacht gegen etwas Bargeld darauf gebracht hat, der glänzte mit den üblichen Verdächtigen. Dabei kamen die meisten weiblichen Beobachter über Mädchenblogs wie Les Mads, Indigoidian oder dragstripGirl zu uns, während die ganzen harten Kerle auf irgendeinen Link bei Nerdcore, Spreeblick oder Jeriko klickten. Und unser aller Kumpel Marc tat sein übriges.

Wo zum Teufel kommst du her? “Vor einiger Zeit einem Link gefolgt. Paar Monate Auszeit genommen. Auf Facebook wiederentdeckt.”, “Durch die erste “Ein Herz für Blogs” Aktion und durch einen guten Freund, der mir euren Blog wärmstens empfohlen hat.”, “Habe bei Google nach “Wie pafft man ohne dass es auffällt?” gesucht.”, “Ihr seid im Blog meiner Oma verlinkt.”, “Man kommt nicht um AMY&PINK herum, wenn man in die Blogosphäre hineinschnuppert.”, “Deine Mudda hats mir gezeigt.”, “Eines Nachts. Langeweile. Weiten des Internetz. Böse. Und einmal angefangen kommt man nicht mehr von los. Ihr wisst’s ja.”, “AMY&PINK hat nicht weiter interessiert, aber da war ein Bild von Hannah! Und der Blog drumherum ist auch ganz nett…”, “Spontane Eingebung. Plötzlich war ich im Sog.”

Mode

Bei welchen Themen bist du Experte?

Egal wie einzigartig, individuell und besonders ihr auch immer tut: Ihr seid allesamt kleine Stereotypen, wie sie im Buche stehen. Während die Jungs gerne mit ihren Game Boys spielen, schlüpfen die Mädchen lieber in die neuesten Kleider bei H&M. So einfach ist das. Insgesamt lesen uns allerdings die trendbewusstesten Menschen dieses Planeten. Auf die Frage, bei welchen der folgenden Themen ihr früher Bescheid wisst, als all eure Freunde und Pseudoexperten zusammen, gab die große Mehrheit von 85% an, bei neuer Musik ganz vorne mit dabei zu sein, gefolgt von Technologie und Gadgets mit 69% über Kunst und Design mit 56% bis hin zu Mode und neuen Marken, die bei 49% liegt. Ihr sexy Trendsetter ihr.

Wovon sollte es viel mehr geben?

Bei dieser Frage habt ihr euch es schon ziemlich leicht gemacht und frecherweise einfach wiederholt, was ihr bereits weiter oben eingetragen habt, als danach gefragt wurde, was euch hier denn bitteschön überhaupt gefällt. Also ist es nicht weiter überraschend, dass der Großteil von euch sich mehr von allem hier wünscht. Mehr Titten, mehr Hannah & Caro, mehr tiefgründige Texte, mehr, mehr mehr… Vielen wäre aber auch eine Retroecke ganz angebracht, andere wiederum wünschen sich mehr Videos, Podcasts und dass wir womöglich in die Politik einsteigen sollten. Egal ob aktiv oder passiv. Der größte Wunsch ist es aber, euch Besucher mehr einzubeziehen. Sei es nun bei Wettbewerben, Mitmachspielen oder Aktionen à la “Mach Fotos von deinen Brüsten, schicke sie uns und gewinne dafür ‘ne Banane.” Also da lassen wir uns doch nicht zweimal lumpen.

Was willst du dann?! “Titten! Nein, ich denke dass ihr vielleicht mehr rothaarige Models zeigen solltet.”, “Mehr Interaktives, Zeugs für den Besucher und so.”, “Stories von euren wilden Wochenenden.”, “Gefühl, echte Herzscheiße.”, “Ich möchte Bündigeres, Einfacheres, Ernsteres, ich möchte mehr Seele und mehr Liebe und mehr Herz.”, “Hannah und Caro nackt.”, “Großstadtgeschichten, knackige Musiktipps, knackige Weiber kann man eh nie genug haben!”, ” Titten. Vielleicht auch noch User-Titten.”, “Nackte Brüste! Und zwar kleine, die mag ich am meisten…”, “Weiß nicht, Skandale vielleicht?”, “Mehr vom Shop, würde gern sehen was so ein Chaosunternehmen für Sachen verkaufen würde.”, “Ich weiss was ich brauche: Ein Bild von diesem fast schon mythischen blauen Auto.”, “Retrospiele und anderer Nerdscheiß.”, “Interaktives à la zeig deine Titten und du bekommst ‘nen Keks.”, “Freibier.”

Das große Fazit

Wir lieben euch. Und das wisst ihr auch. Unsere Leserschaft besteht wie nicht anders zu erwarten größtenteils aus jungen, trendbewussten und intelligenten Menschen, die sich sehr gut mit alledem auskennen, was modern, hipp und irgendwie in dieser schnelllebigen Welt zu gebrauchen ist. Egal ob Männlein oder Weiblein – ihr steht auf unsere Mischung aus Sex, Drugs und Rock ‘n’ Roll und das lasst ihr uns durch alle möglichen Kanäle zukommen. Sei es um Lob, konstruktive Kritik oder Aufmerksamkeitsdefizite loszuwerden. Und wir sind wirklich stolz darauf, so eine bunte Mischung an Besuchern täglich willkommen zu heißen. Wir verbeugen uns vor so viel einschleimendem Talent und geben noch zu Protokoll, dass über Dreiviertel von euch am liebsten mit Marty McFly ein Bierchen trinken gehen würden und nur 24% mit Kevin McCallister. Tja, da guckste Kleiner, und jetzt hältst du mal schön die Klappe, bis deine Eltern nach Hause kommen.

Strellson

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Asics

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

24 Kommentare

Tally Weijl