Das Ende aller Themen - Gegen die Wand

Es grenzt schon fast an ein Wunder, wenn ich jetzt einmal gründlich und länger darüber nachdenke und ich möchte den heutigen Tag dazu nutzen, einmal ein wenig hierüber zu philosophieren,…
Das Ende aller Themen

Gegen die Wand

Es grenzt schon fast an ein Wunder, wenn ich jetzt einmal gründlich und länger darüber nachdenke und ich möchte den heutigen Tag dazu nutzen, einmal ein wenig hierüber zu philosophieren, was mir seit einigen Tagen und Wochen eine pochende Birne bereitet. Hannah, Caro und ich haben zusammen bisher insgesamt knapp 1.500 Artikel auf AMY&PINK verfasst, die an Themenvielfalt, Weitsicht und vielen Worten kaum zu überbieten sind. Und ihr kennt uns: Im Gegensatz zu unseren lieben Nachbarn schmeißen wir nicht nur kommentarlos irgendwelche YouTube-Videos, Wortfetzen und pseudowitzige Bildchen in die Umlaufbahn, sondern schreiben, tippen und kritzeln uns die Seelen aus dem Leib, um nicht zur leblosen und einfach austauschbaren Linkmaschine zu verkommen. Wir leben den Scheiß, den wir verbrechen.

Unsere Einträge reichen von Selbstbefriedigung über Nora Tschirner bis hin zu Burma, befassen sich mit Partys, Schule und dem neuesten Shit in der Musikszene und wurden zu Portraits bekannter Fotografen, Models und Künstlern. Doch wenn ich jetzt und hier zurückschaue und ein Bier mit der Zukunft trinke, muss ich leider feststellen: Wir sind gegen eine Wand gefahren. Oder noch schlimmer: Wir drehen uns im Kreis.

Denn langsam wird der Wald aus Themen, die wir noch nicht ausführlich breit getreten haben und über die wir bisher vergeblich wie ein Rudel ausgehungerter Wölfe hergefallen sind, lichter. Wie oft kann man denn über diesen verdammten Liebeskummer philosophieren, bis er uns und euch aus den Ohren raushängt? Wann hat man genug davon, immer und immer wieder etwas zu Freundschaft, Erwachsenwerden und dem wilden Sex zu hören? Und wie viele entblößte Brüste müssen wir euch noch vor die Birne knallen, bevor selbst wir uns vor lauter Ãœberdruss dem nächsten Kloster anschließen?

Klar, neue Bands, hübsche Mädchen und gute Schöpfer, die wir gebührend vorstellen können, kriechen andauernd aus irgendwelchen Löchern – dieser Fluss reißt niemals ab. Aber das Essentielle, das was unser aller Dasein ausmacht, unsere Wünsche, Sehnsüchte und Hoffnungen literweise befriedigt, das Leben, die Liebe und die Freiheit um uns herum – dem haben wir uns bereits gewidmet. Veröffentlicht, abgehakt und ad acta gelegt. In unserem Portfolio der behandelten Themen auf ewig gespeichert.

Also was tun? Sich wie bei der NEON in eine Endlosschleife begeben und bis zur Einstellung im Jahrestakt wiederholt die aufgewärmten Tipps zu Herzschmerz, Arbeitsstress und Älterwerden auf die Titelseite hauen? Das Problem wie dragstripGirl lösen und die besten Texte in einer entstaubten Neuauflage wieder aus der Versenkung holen? Oder einfach den Mut haben und irgendwann beichten: “Danke für die schöne Zeit, wir haben alles gesagt, was gesagt werden musste – das war’s jetzt. Macht’s gut ihr Trottel.”

Aber vielleicht ist es mit dem Publizieren ja wie mit dem Rest des Lebens: Es ist ein ewiger, sich ständig aufs neue wiederholender Kreis, der uns periodenartig die gleichen Probleme, Situationen und Themenwelten durchleben lässt, um dann von uns zu verlangen, dass wir es besser machen. Immer und immer wieder.

Guess

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topshop

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

34 Kommentare

  • Ich hoffe den “Mut” zu beichten bekommt ihr nicht, ich wüsste gar nicht was das Internet noch für einen Sinn hat ohne AMY&PINK!?

    Macht so weiter wie bisher, philosophiert einfach darüber was euch so durch den kopf geht, wenn da mal was dabei ist was jemand nicht (mehr) “hören” kann, dann soll er den Eintrag einfach überspringen.

  • Ich hoffe ihr findet noch paar gute Themen, lese euren Blog sehr gerne. Und übrigens… nackte Titten gehen immer! ;-)

  • S

    Hahaha, da hast du das Phänomen um die Neon gut getroffen.. und die Selbstkritik ist durchaus angebracht, nichts anderes ist mir in meiner 3-jährigen Emophase passiert, als ich nur noch über Apathie und “omg mir geht’s so schlecht” schreiben konnte.. es geht vorbei.

    Manchmal muss man sich dafür von einem bestimmten Erwartungsdruck lösen, den man an sich selbst stellt. Das habe ich z.B. geschafft indem ich septemberRAVE geschlossen habe (so dramatisch muss es nicht sein, ein Themewechsel hätte auch gereicht, aber für mich war es ein wichtiger Schritt).

    Ich denke, was du unterschätzt, sind die alltäglichen Dinge, von denen du (genauso wie Caro & Hannah, denke ich) genug zu erzählen hättest. Wenn ich mir anschaue, was die Mädels auf FB für Dinger reissen, da lach ich mich fast tot. Und hey, so Dinger wie gestern abend auf der Call of Booty Party– wir haben und köstlich amüsiert, wieso schreibst du nicht darüber, wie es ist, gegen mich zu verlieren (mehehehe) beim Kickern, Eindrücke, die du sammelst, wenn du dich inmitten von hässlichen Agenturatzen befindest oder empfiehlst Rezepte (Gemüsebrühe, Gemüsebrühe, Gemüsebrühe) für ganz arme Kinder?

    … kann man, muss man nicht. Alles nur Gedanken, eure Schreibe ist trotzdem ultra. Letztlich sind immer und immer dieselben Themen nicht immer dieselben Themen, wenn ein anderer Stil oder ein anderer Mensch sie beschreibt. Best Of’s werden überbewertet– ich mach das auch nur wenn B und ich keine Zeit zum Bloggen haben (außerdem bin ich an einen Punkt gekommen, wo ich meine alten Texte nicht mehr zum Kotzen finde; ich nutze die Gelegenheit vor allem, um sie zu verbessern).

    Anyway: ich sehe das größte Problem immer darin, dass man nicht zu persönlich werden will. Kann ich auch verstehen, meine Oberkante Unterlippe ist da weitaus resistenter als die anderer Internetmenschen.. aber man kann trotzdem die Verbindung schlagen, das geht. Das macht ihr ja schon ganz gut… und ich bin gespannt, was demnächst noch so kommt.

  • hm neuen Schwerpunkt suchen? Mal was seriöses einstreuen. Klar ihr seid für eure Themenauswahl bekannt, aber warum nicht was wagen. Meinungen zu Politik oder ähnliches, allerdings auf eure wunderbare Art und Weise.

  • Stimm ich Toby zu. Mal was neues wagen / ausprobieren. Vielleicht auch in Film- und Seriensparte experimentieren und wenns scheisse läuft ist ja au egal. :D Dann kann man sich ja wieder eine neue weltherrschaftsergreifende Strategie überlegen. ;)

  • Marcel

    @Varg: Internet ohne AMY&PINK = Sinnlos ;)

    @Sven: Wo du Recht hast..

    @Sara: Wir beim Kickern gegen dich verloren? Pics or it didn’t happen :D Aber du hast schon Recht, dass das Private gerade zu kurz kommt wurmt mich schon ein wenig – muss sich ändern, wird sich ändern.

    @Toby & Jan: Mann, ihr glüht ja heute vor guten Ideen. Aber manchmal ist es gar nicht so einfach aus dem alten Thementrott rauszukommen, dafür brauchen wir wohl mal ‘ne Extrakiste Red Bull und ein paar inspirierende Meetings inkl. Haschbrownies.

  • Mehr Cheeseburger! Ach, und das was S sagt. Und Toby. Und Jan. und Varg. Und Marcel. Ups, das bist du ja selbst.

  • ja iss voll öde hier!! ;)

  • Ach komm schon, so ein kleines Tief, das geht vorrüber. Die Mädels werden demnächst auch wieder aktiver, wenn die mit basteln fertig sind. Und dann wird die Themenwahl automatisch wieder breiter und umfangreicher. Sollte es dann immer noch so Kopf/Wand Relationsmäßig ungut laufen, empfehle ich als Thema durch aus die Politik. Kann ich mir in euerer Schreibe ganz gut vorstellen. Ansonsten einfach jeden Tag zwei drei paar Brüste und ich. sorry wir alle sind zufrieden :D

  • Marcel

    @Jeriko: Ey sag nichts, Paulschen und ich haben uns heute Nacht noch mit den Dingern vollgestopft, mir ist heute noch schlecht davon.. Besonders weil heute Morgen neben meinem Bett noch einer lag, den ich natürlich sogleich verputzt habe.

    @Babel: Auf jeden. Lass mal dicht machen.

    @PinkahPandah: Das Politikfeld ist uns gar nicht so fremd, wisst ihr noch als wir bis zum Abwinken zur Wahl aufgerufen haben? Hat nur keinen interessiert und jetzt haben wir Westerwave am Hals.

  • Der gute probiert doch auch nur Poitiker zu sein, lass ihn doch! ;)

    Ich fänds mal ganz nett sowas wie Sprengsatz in eurer Schreibe zu lesen! Die Wahlaufrufe haben ja schon was gebracht!

  • Stefan

    Ganz ehrlich: Es gibt immer wieder irgendetwas neues, ihr entwickelt euch ja auch weiter. Außerdem könnt ihr euch ja einfach mehr in den Vordergrund stellen und bisschen was erzählen, dann gehen die Themen ohnehin nicht aus.

  • Marcel

    @ PinkahPandah: ja nur wüsste ich zum Beispiel persönlich momentan gar nicht mehr, wen ich als Partei empfehlen würde, die Piraten haben in meiner Gunst nämlich auch ziemlich abgenommen. Wird wohl Zeit für unsere eigene.

    @Stefan: Da haste Recht, die Frage ist nur, ob wir irgendwann aus der selbstgestalteten Themenwelt von AMY&PINK herauswachsen. Dann schreiben wir nur noch über Volksmusik, Kräutertees und Stützstrümpfe.

  • ^^ ich bleib bei den linken auch wenn ich dafür haue bekomme^^

  • Naja Marcel, sollte das Red Bull irgendwann nicht mehr helfen, dann versucht es mit Red Bull Shots, empfohlene Tagesdosis ist zwar nur 1, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass 3 am Stück viel Besser wirken ;)

    Und wenn irgendwann dann auch nicht mehr hilft gibt es ja immernoch NoDoz :P

  • Marcel

    @Marlon: Ja, deine Kommentare werden ab jetzt geblockt und wir schicken deine Profildaten gegen Gebühr an den “Gegen den linken Block Brunsbüttel e.V.”.

    @Varg: Mit den scheiß Dingern hab ich schon genug Erfahrung – wie ein Karnickel auf Speed bin ich in dieser albtraumhaften Nacht auf meinem Bett herumgehüpft…

  • es gibt immer Probleme, die sich nicht lösen lassen, also kann man auch immer über sie schreiben =)

  • gabriel

    Einfach: Weniger replizieren – mehr produzieren.

    (Dieses Mediencoaching berechne ich gegen einen Abend mit H.)

  • Marcel

    @Zimtgruen: Nenne mir doch nur mal ein Problem, welches wir nicht lösen können. (Außer wie diese scheiß Kaffeemaschine funktioniert…)

    @gabriel: Durch solche grausamen Unterstellungen verdoppelt sich die Gebühr für eine Nacht mit Hannah um das Doppelte. Auf € 7,50.

  • Ihr könnt nicht einfach abhauen. ( Auch wenn ihr das nicht vorhabt). Eine Welt ohne Amypink ist für mich leider unvorstellbar. Das ist, als würde einem das Trinken genommen werden zum Überleben. Ich habe die letzten Jahr auf diesem Blog soviele Stunden verbracht. Gelitten, geweint, gelacht, Freudentänze gemacht, euch ein Lied geschrieben ;D und und und. Ihr seid mein zweites Blogzuhause geworden meine liebsten!

    Ihr werdet immer euren Charme behalten, den ihr jetzt auch habt! Glaubt bloß nicht, das wir, eure Leser, euch einfach so gehen lassen!

    Ihr werdet den Hund schon weiterhin zum Bellen kriegen!!!

  • caro

    hannah is ja verdammt teuer geworden…

  • Liska

    Hab jetzt die anderen Kommentare net gelesen, aber wollte einfach ma Danke sagen!
    Ist beruhigend zu hören, dass auch ihr Blogger wisst, dass sich alles im Kreis dreht und nur noch schleichend voran kommt.
    Aber mal ehrlich, damit is das Leben doch auch net gleich vorbei, oder? Auch wenn sich manchmal alles im Kreis zu drehen scheint, wacht man doch jeden Morgen auf und ist nen Tag älter. Solange man in der Lage ist, alte Sachen loszulassen und auch nochmal Neues zu erkunden läuft man doch geringe Gefahr, nen Schleudertrauma davon zu tragen.
    Kopf hoch und Ohren steif halten!

  • Wie heißt es so schön? Machs noch einmal Hannah (Stellvertretend natürlich für den ganzen anderen Rotz!)

  • An den Punkt kommt man wohl immer wieder mal. Und Privates lockt alle an, wir sind nämlich alles verkappte Voyeure. Ich lese Dich seit Tokyopunk, da kommt noch was, ziemlich sicher.

  • Marcel

    @Anna: Du kannst es gar nicht glauben, wir froh wir sind solch treue Fans haben zu dürfen ;)

    @Caro: Ja Finanzkrise und so, jeder muss gucken wo er bleibt.

    @Liska: Dass man jeden Morgen aufwacht und ‘nen Tag älter ist, ist aber nicht besonders beruhigend :D Aber wir tun unser Bestes, versprochen.

    @Torsten: Was willst du uns nur damit sagen..?

    @Jenny Ach Tokyopunk, das waren noch Zeiten… Gut, dass es vorbei ist :D

  • Plastikpavian

    Ehrlich gesagt … ich finde zu viel Privates zu viel des Guten. Die meisten werden nicht eure Sachen interessieren, sondern was ihr zu den allgemeinen Dingen der Welt zu sagen habt, die alle etwas angehen.

    Ich steh eher auf euren Schreibstil als eure privaten Erlebnisse. Aber vielleicht mischt ihr euch eine gute Mischung, dann könnte es ja pronös gut werden.

  • @Marcel gute Idee lass eine Gründen! So schwer ist das nicht ;)

  • Marcel

    @Plastikpavian: Recht haste, aber die richtige Mische aus Privatem und allem anderen ist wohl das alte und neue Erfolgserlebnis. Und pornös wird’s sowieso.

    @ PinkahPandah: Na dann fang schon mal an Plakate zu drucken ;)

  • hannah

    ich bin teuer geworden? wie was?
    und hey wir BASTELN NICHT! man ey das ist harte arbeit du nuss du!

  • st

    – ladet doch mal neue und frische Schreiber ein, wenn es dir zu langweilig wird
    – strukturiert die Artikel besser und vertieft die Themen, die ja oft nur angerissen werden
    – lernt besser und spannender zu schreiben / nicht Quantität ala Princess Diary sondern Qualität bringt euch nach vorn

    ihr fangt doch gerade erst an…

  • Das Leben wird nie langweilig! Ich werde auch euren 36835649. Post zum Thema Liebeskummer lesen. Die Sätze sind schließlich immer neu und die Aussage immer irgendwie eine andere, genauso wie kein Tag ist wie der andere.

  • gabriel

    DAS hier ist Journalismus, Marcel: http://www.viceland.com/germany/v4n8/htdocs/ass-invaders-131.php

    N bisschen mehr Einstz bitte

  • Marcel

    @Hannah: Harte Arbeit zahl sich eh nicht aus, kauf dir lieber ein paar Rubbellose.

    @st: Haben wir alles auf eine To-do-Liste gekritzelt, die wir uns jetzt mental einführen werden.

    @Gabriel: Sagte ich mental? Ich meinte anal… Meine besten Freunde sind Prostatas.

Farfetch