Es ist ein iPad! - Steve, du bist ein Genie

Wäre Gottes Sohn persönlich im Besitz einer eigenen Firma gewesen, dann hätte er sich ganz bestimmt die von Mastermind Steve Jobs ausgesucht. Und das obwohl sie mit ihrem Namen gar…
Es ist ein iPad!

Steve, du bist ein Genie

Wäre Gottes Sohn persönlich im Besitz einer eigenen Firma gewesen, dann hätte er sich ganz bestimmt die von Mastermind Steve Jobs ausgesucht. Und das obwohl sie mit ihrem Namen gar das Paradies ein wenig verhöhnen. Apple hat nämlich nicht nur mehr, sich ohne viele Probleme aufopfernde, Anhänger als so manche Lokalreligion, sondern das, was seine Hoheit verlauten lässt, und ganz besonders das, was ungesagt bleibt, verbreitet sich in der Welt der Technologiejünger schneller als ein Computervirus und ist bei den vitamingeilen Mitläufern geliebt, bei der Konkurrenz jedoch mehr als gefürchtet.

Wie all die Jahre zuvor kannten auch heute Foren, Follower und freie Kreative nur ein Thema und bei all der angestauten Neugier um ein Produkt, das Steve Jobs selbst als das Wichtigste, was er jemals gemacht hat, betitelte, war schon vor der heutigen Keynote klar: Egal was Gottes wahrer Vertreter auf Erden heute auf der dunklen Bühne präsentieren würde, Millionen von Designern, Musikern und Starbucks-Besucher würden sich bettelnd mit der Schweinegrippe infizieren lassen, nur um es kaufen zu dürfen.

Seit über einer Stunde und einem zusammen gebrochenen Twitter-Dienst ist nun das größte Geheimnis der Neuzeit gelüftet und wir wissen dank dem LSD-Junkie endlich, was wir unbedingt brauchen, ohne es zuvor überhaupt geahnt zu haben: Das iPad! Eine Mischung zwischen iPhone und MacBook, die das digitale Leben wieder einmal revolutionieren soll und uns besser, komfortabler und einfacher denn je Videos ansehen, Bilder zeigen und Spiele zocken lassen wird. Und das zu einer Preisspanne, die Veteranen der Computerfirma nicht groß überraschen sollte: angefangen von 500 bis hin zu 830 Dollar, abhängig von Leistung und Speichergröße.

Wir jedenfalls sind beeindruckt von so viel kreativer Freiheit, die es uns ermöglicht mit der Hand Bilder zu malen, mit einer Fingerspitze Zeitschriften durchzulesen und zehn Stunden am Stück Hardcore-Pornos gucken zu können. Die Fragen, die wirklich interessieren, sind jetzt nur: Wie geil ist das Teil wirklich? Werdet ihr es euch kaufen? Und ist es rückstandslos abwischbar? Aber egal wie diese aussehen mögen, wir sind uns alle einig: Apple muss man einfach lieben.

NA-KD

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Puma

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

27 Kommentare

  • Ich warte erstmal die genauen Details ab, aber es sieht shcon mal rattenscharf aus! Und zu den Preisen wohl definitiv anschaffenswert!

  • flip flop

    Erstmal: FIRST !!!

    Zweitens: Muss man nich kaufen, muss man sich aber auch nich den kopf drüber zerbrechen und eigentlich bin hier im Blog, um genau DAS heute nicht mehr lesen zu müssen. Aber nun gut – selbst Lili hätte ihre 4 Schwestern verraten, um dabei zu sein … und deswegen macht doch alle einfach das was ihr wollt!

  • Von den ganzen Sachen, die es von Apple gibt, ist das iPad das, was ich nicht unbedingt will. Keine Ahnung… finde ich irgendwie überflüssig, muss aber jeder für sich entscheiden.

  • flip flop nackt

    … testet mal bitte eure Kommentarfunktion- da scheint sich was mit dem wp-to-twitter Plugin zu beißen und gibt ne böse 4 Zeilen pe-ha-pe fehlermeldung

  • Kamil

    also ich bin mal mehr als enttäuscht … da wart ich lieber bis zum sommer bis das neue iphone kommt

  • Jil

    ich glaube bis jetzt auch, dass es unnötig ist

  • ich hätte da jetzt gerne noch eine druckerkennung wie bei nem wacom… mobiles digitales sketchbook und so :D dann fänd ich das gar nich so blöde…

  • das iss ja echt nurn großes iphone? ^^

  • Zulu

    Geht aber nur mit Pornos, die nicht flash sind. Und DVDs gehn auch nicht.

  • Kamil

    @babel
    nicht ganz telefonieren kann man damit nämlich nicht.
    da ist ja dieses slate von HP besser das läuft zwar leider nur mit windows aber es ist immerhin ein fast gleichwertiger laptop ersatz und mp3 player und bilderbetrachter im überformat

  • Nöö, ich kauf es nicht!

  • Um mich kurz selbst von Facebook zu zitieren:

    “Mit nem Cardreader für CF-Karten fände ich es top, mit nem USB-Port für Card-Reader und der Möglichkeit CR2-Dateien direkt zu proofen fände ich es Top… aber so… naja, da surf ich doch lieber auf dem iPhone und schreib dort meine Mails und lese da drauf meine Nachrichten und benutze damit Facebook…..”

    In diesem Sinne: Internet is for porn!

    Cheers,
    Andi

  • Tobi

    kein flash, kein multitasking (kein twitter oder messenger im hintergrund!?), keine kamera…da fehlt mir einfach viel zu viel! Bin schon etwas enttäuscht!

  • Ich will das Ding unbedingt haben!
    JETZT!
    (Bei amazon kann man es für 499€ vorbestellen, was eine Frechheit ist! Ich denk’, es soll 499DOLLAR kosten?!?)

  • Nico

    DIe Lücke zwischen MacBook und iPhone wäre nur dann gefüllt, wenn das Gerät MacOS X Programme und iPhone OS Programme ausführen könnte…

    FLOP!

  • Ich würde noch das Microsoft “Courier” abwarten, aber das ist wohl Geschmackssache, und von Apple wäre es dann ja auch nicht :)

  • Für mich nicht brauchbar. Kein Photoshop läuft drauf und unterwegs benötigt man W-Lan um ins Netz zu kommen. Eigentlich nur ein größeres iPhone mit weniger Mobilität. Da kann ich auch gleich mein MacBook mitschleppen.

  • DAs iPad ist doch Bullshit, weil es nciht Multitaskingfähig ist. Wozu sollte ich mir das kaufen? Aber es würde mich nicht wundern, wenn ihr Szenis es euch kaufen würdet.

  • t!

    Schick isses keine Frage, war aber ja von apple auch nicht anders zu erwarten! Ich frage mich nur wirklich ob Leute die bereits im Besitz eines Laptops sind das Teil brauchen? Ich denke dass da der “haben wollen” Faktor mal wieder die größte Rolle spielt. bei den 9,7″ muss ich so und so ne Tasche mitschleppen..da kann ich auch gleich mein MacBook einpacken und gut iss.
    Was USB angeht solltet ihr mal genauer unter Specs schauen : iPad Camera Connection Kit ist das Stichwort!

    “The Camera Connection Kit gives you two ways to import photos and videos from a digital camera. The Camera Connector lets you import your photos and videos to iPad using the camera's USB cable. Or you can use the SD Card Reader to import photos and videos directly from the camera's SD card.”

    Grüße

  • Immerhin hat das iPad UMTS. Fehlt halt der komplette Rest, den man für mobiles Arbeiten benötigt. Mich haben vielmehr die Ankündigungen der Tarife (hoffentlich setzt sich dieses Modell durch – endlich tatsächliche Datenflatrates und auch noch ohne Mindestvertragslaufzeit) und des iBook-Stores (endlich ergreift jemand die Initiative) gefreut. iPod und iPhone waren tolle Produkte, die vorhandene Möglichkeiten benutzerfreundlich umgesetzt haben und nur kleinere Fehler hatten. Das iPad hingegen ist auf den ersten Blick völlig an der Zielgruppe vorbei entwickelt, so viele Schwachpunkte fallen sofort ins Auge. Es sei denn, die Zielgruppe sind tatsächlich einzig die Apple-Fanbois.

  • Ich frag mich ja, wer – außer allen Apple-Fanboys – ist da bitte die Zielgruppe? Das Ding ist nichts halbes und nichts ganzes. Für fast alle Anwendungsgebiete (Arbeiten, Spielen, Filme gucken/Musik hören, Surfen, Bücher lesen) ist es nur bedingt geeignet, weil wichtige Funktionen fehlen (kein Multitasking, zu wenig Anschlussmöglichkeiten, fehlende Tastatur, zu niedrige Auflösung, kein Flash, zu magerer Prozessor, kein ePaper). Wozu soll man sich sowas kaufen, wenn man z.B. mit einem Netbook für weniger Geld weit mehr Anwendungspotential kaufen kann? Nur, um einen überdimensionalen iPod zu besitzen?

    Die einzigen, für die sich das Ding vielleicht lohnen würde, das sind Leute, denen Computer zu kompliziert sind und die sich nicht mit Konfiguration etc. herumschlagen wollen. Aber das sind meist gerade die Leute, die eh kein Interesse an sowas haben…

    Sicher, das Ding wird sich verkaufen wie blöde, aber am Ende hat doch keiner einen wirklichen Nutzen dafür… Da warte ich doch lieber auf das HP Slate – das scheint um einiges nützlicher zu werden.

  • Was soll ich mit dem Ding machen? Also nen aufgeblasenes Iphone braucht doch kein Mensch. Leider ein totaler Fehlgriff ins Klo Steve. Ich wollte doch so gern Duke Nukem Forever haben.

  • Gerrit

    Erinnert mich an die iPhone Diskussionen, was heute gar nicht mehr in Frage gestellt wird. Ich glaube es wird Multitaskingfähig sein, aber man sucht ja bei apple immer die Lücken. So gab es tatsächlich eine Diskussion um MMS Nachrichten… iPad wird es schaffen, sei es nur für Mama oder Oma, ich kenne auch viele Kumpels, die einfach nur auf so ein Teil gewartet haben. Damit ins Internet gehen, Emails abchecken, Bilder und Filme anschauen, und sogar handlich durch die Wohnung liegen kann.

    Das iPad drängt eigentlich die unnötigen Netbooks, die können auch nicht mehr, ich hab den MSI Wind mit MacOS hinbekommen.. ohne wärs ja katastrophal.

  • ^^ steve jobs hat den dollar blick

  • ich fände es interessanter und wäre es auch bereit zu kaufen wenn es mit osx geliefert/installiert kommt.
    als ich das erste mal davon gehört habe dachte ich man könne das auch als tablet ersatz nehmen. angeschlossen per bluetooth für illustrator oder ps.

    warum soll ich bitte mit einem finger zeichnen wenn ich zu blöd bin ein sms am iphone zu tippen :)

    in der schule oder bei präsentationen würde sich das ding sicher gut machen, es schaut ja wirklich gut aus und kommt mit den nötigsten features vorinstalliert – sofern man der präsentation glauben schenken kann

    allerdings, keine kamera – kein videoskype, kein dvd – keine unterhaltung, kein flash – sehr eingeschränktes surfen. für mich ist es nach letztem stand der dinge ein schönes spielzeug das man als applelover haben muss, aber nicht notwendig und schon gar nicht geeignet als neues multimediaspektakel wenns nicht möglich ist twitter offen lassen, gleichzeitig ne seite anzuschauen, ne email zu schreiben und mp3 hören….

    finde ich ehrlich gesagt eher einen schritt in die falsche richtung. was wäre dieses kleine monster wohl, wenn es osx installiert hätte….?

  • Petra

    Ein lebensgroßer ipad. Suuuuuper! Das ist der Traum eines jeden ipad-Fans!

ASOS