Lieblingsmuschi oder Krautsalat? - Pete Doherty

Wer wohnt in ‘ner Drogenwelt ganz tief im Sumpf? Pete-do-her-ty! Na gut, zugegeben, unser Lieblingsdruffi hat am vergangenen Wochenende in Berlin vielleicht ein ganz klein wenig über die zugekokste Strenge…
Lieblingsmuschi oder Krautsalat?

Pete Doherty

Wer wohnt in ‘ner Drogenwelt ganz tief im Sumpf? Pete-do-her-ty! Na gut, zugegeben, unser Lieblingsdruffi hat am vergangenen Wochenende in Berlin vielleicht ein ganz klein wenig über die zugekokste Strenge geschlagen, als er betrunken ein wehrloses, parkendes Auto mit einer Bierflasche angriff und verdutzte Passanten die Polizei riefen, weil das Kraftfahrzeug nicht wie gewohnt in Flammen aufging. Als Belohnung durfte der nette Herr mit dem tätowierten Anzug seinen Rausch auf der Wache ausschlafen. Und weil allein diese Vorstellung gereicht hat, um den Exfreund von Kate Moss wieder in aller Munde zu bringen, stellen wir heute hier und jetzt die Frage der Frage: Lieblingsmuschi oder Krautsalat?

Lieblingsmuschi: Der Pedder ist wohl eines der größten Songwriter-Genies unserer Zeit und hat sowohl gemeinsam mit seinen Bandkollegen der Babyshambles und Libertines als auch solo eine gute Figur gemacht. Ohne “New Love Grows On Trees“, “Music When The Lights Go Out” und “Fuck Forever” möchte kein Mensch mit Ohren mehr leben. Er gilt mit seiner dürren Figur, den Anzügen und der lockeren Kopfbedeckung als Markenzeichen als absolute Stilikone in London und Berlin.

Wer Pete Doherty trägt steht für einen lockeren Umgang mit dem Leben, der Macht auf alles zu scheißen, was einen nicht interessiert. Drogen, Frauen, gute Musik – und das alles ohne Anstrengung. Man ist es einfach. Und wen die Musik und der Stil nicht von der absoluten Ãœberlegenheit Dohertys von jeder anderen Figur auf diesem Erdenrund überzeugt hat, dem seien nur drei Worte gesagt: Kate. Moss. Gepoppt.

Krautsalat: Es ist ein Wunder, dass er überhaupt in eine der gemütlichen Berliner Zellen gepasst hat, so aufgequollen ist Pete Doherty seit neuestem. Drogen nimmt er regelmäßiger ein als jede Art von Obst und Gemüse, er sieht aus wie eine fette Wasserleiche und spritzt mit Vorliebe Blut und andere Flüssigkeiten in nahe liegende Kameras. Er ist unzuverlässig, kam einfach nicht über das Beziehungsende seiner großen Liebe hinweg und wird wohl in naher Zukunft das Zeitliche segnen. Der Junge muss unbedingt zum Arzt.

Fazit: Modejunkies hassen Pete Doherty für den Stilfluch, den er über die Metropolen Europas gebracht hat, Eltern fürchten ihn als Antivorbild in Sachen Drogen, Sex und Alkohol für ihre Brut und selbst Prostituierte dürften sich vor allerlei medizinisch unbekannten Krankheiten fürchten, die der Sänger in sich ausbrütet und die irgendwann kollektiv aus ihm herausbrechen und eine neue Zeit der Apokalypse über diese Welt bringen werden.

Aber eins steht fest: Er ist ein grundsympathischer Typ, der den ganzen Scheiß nur anstellt, weil er irgendwie nicht mit dem Leben klar kommt. Und in diesem Charakterzug finden wir uns wohl alle wieder. Schließlich ist dies doch allemal besser, als ein durchorganisiertes Arschloch, welches wegen Ruhm, Geld und Frauen über mentale Leichen geht. Pete, wir lieben dich und geben dir einen Tipp auf den Weg mit: Schalte doch mal ‘nen Gang runter, du Lieblingsmuschi.

Jack & Jones

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere interessante Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Forever 21

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

13 Kommentare

Etsy