Fotografie eines Rotschopfs - Teenage Witchery

Ich steh ja total auf diese bestimmte Art von Fotos, weit entfernt von Glamour, Schminke und charakterlosen, nie grinsenden Models. Die nach Dreck riechen, nach Realität schmecken und von allen…
Fotografie eines Rotschopfs

Teenage Witchery

Ich steh ja total auf diese bestimmte Art von Fotos, weit entfernt von Glamour, Schminke und charakterlosen, nie grinsenden Models. Die nach Dreck riechen, nach Realität schmecken und von allen Gefühlen dieser Welt dreimal kreuz und quer durchgeprügelt worden sind. In ihnen kann man sich am besten in schwer- und leichtmütigen Gedanken verlieren und sich der Lüge hingeben selbst bei den Aufnahmen dabei gewesen zu sein. Obwohl man sich in den letzten Wochen höchstens drei Meter vom Kühlschrank entfernt hat. Um anschließend doch wieder hungrig angekrochen zu kommen.

Andrea ohne Nachnamen aus San Francisco, geborener Rotschopf und im Netz besser bekannt als Ladyfreak, haut im Blog Teenage Witchery sowie ihrem Flickr-Stream eines dieser magischen Bilder nach dem anderen raus. Mit zugemüllten Wohnungen, kotzenden Freunden auf Hauspartys und heißen Seelenstripteas in der Badewanne. Fummeln im Schwimmbad, Mädchen, die knutschen und Bands, die alles kurz und klein schlagen. Da möchte ich mich am liebsten ganz schüchtern dazu stellen, um wenigstens so zu tun, als gehöre ich zu dieser ausgeflippten Truppe dazu. So ein bisschen.

Abonniert unseren Newsletter!

Jack & Jones

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

9 Kommentare

  • Du stehst echt auf diese Art Bilder :D
    (Siehen sich sehr ähnlich mit den Bilder von den Photographen die du davor mal vorgestellt hast)

  • Geht mir genauso, und dann werd ich komisch angeguckt wenn ich sag, hey alter gib dir das mal, geil. “Ew mann wtf.” kommt zurück.

  • hauptsache keine tussis drauf :D

    I like :!

  • jajah

    geil. ich mag’s ja auch gern dreckig. harrharr

  • Geilomat. Herrliche Fotos…

  • kann diesem stil irgendwie nix abgewinnen. es gehört nicht viel dazu gut aussehenden indiemenschen nen fetten blitz in die fresse oder auf die titten zu halten und die sättigung ein bisschen runterzufahren. bei terry richardson war das gewollt amateurhafte noch spannend, weil er durch diese technik celebs irgendwie nahbarer erscheinen ließ. aber diese tausenden von kopien irgendwelcher unknowns, die derzeit das netz überfluten sind mir zu beliebig und auf dauer verdammt eintönig.

  • Also ich muss leider sagen, dass diese Bilder so langsam aber sicher alle gleich aussehen. Es sind einfach SO! UNGLAUBLICH! VIELE! dieser Bilder im Umlauf, und alle haben irgendwie irgendwas Tolles an sich, da kommt man mit dem Gucken gar nicht mehr hinteher, und die Folge ist eine einzige, gigantöse Reizüberflutung. Also ich für meinen Teil kann langsam keine schönen, kotzenden Mädchen (oder wahlweise halbnackt auf Betten liegende Mädchen, die mit tiefstehender Sonne betrahlt werden) mehr sehen. Obwohl ich diese Fotos über alles liebe, es ist einfach irgendwann mal zu viel Rohstoff vorhanden, als das man ihn noch verarbeiten könnte.

  • ich liebe dich.
    ich liebe feiern
    gekommen, um san francisco, und wir werden Partei

    hahaa cool .

  • Hacken

    good plugins all. thanks for.,lucy