- Element Skateboard’s “Make It Count”

Das Label Element mit dem auffälligen und einprägsamen Logo und der schnuckeligen Mädelsmarke Element Eden gehört zum Leben jedes Skateboarders und den zahlreichen läufigen Groupies dazu wie Decks und Wheels.…

Element Skateboard’s “Make It Count”

Das Label Element mit dem auffälligen und einprägsamen Logo und der schnuckeligen Mädelsmarke Element Eden gehört zum Leben jedes Skateboarders und den zahlreichen läufigen Groupies dazu wie Decks und Wheels. Und neben Surfern und Rockstars gibt es wohl für vorpubertierende Mädels nichts sexyeres als begabte Skater.

Jetzt hat das Mammut unter den Skate-Labels den ersten Teil ihrer gro&szlig angelegten Dokumentation “Make It Count” von Kirk Dianda ins Netz gestellt, die in vier an die Elemente angelegten Teile die Geschichte des Sports erzählt, dem Aufblühen der Marke und der einzigartigen Anziehungskraft. Sowohl Element-Gründer Johnny Schillereff als auch zahlreiche Wegbegleiter und -bereiter lassen noch einmal die besten Jahre des Rollbrettes aufleben.

Am ersten jeden Monats erscheint nun nach dem ersten Kapitel “Wind” ein weiterer Teil und wenn ich’s mir so recht überlege habe ich wohl auch meinen Faible für ubercoole Skatergirls wieder entdeckt und ich werde mir jetzt den dazugehörigen Song von Avril Lavigne anhören und mich darüber ärgern, dass ich in meinen frühen Jahren drei Boards nacheinander geschrottet und es seitdem nicht mehr probiert habe. Hätte ich’s doch mal getan, dann wäre ich jetzt Tony Hawk.

Mister Spex

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere faszinierende Neuigkeiten über Filme & Serien zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topshop

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar