- Der Playboy und die Countrybraut

Willkommen bei einer neuen Runde Retronostalgie vom Feinsten, denn nach alten Songs und noch älteren Fotos hat die temporäre Vergangenheitsfanatikerin Hannah unsere Abizeitung heraus gekramt und weil wir uns beim…

Der Playboy und die Countrybraut

Wir waren schon damals toll

Willkommen bei einer neuen Runde Retronostalgie vom Feinsten, denn nach alten Songs und noch älteren Fotos hat die temporäre Vergangenheitsfanatikerin Hannah unsere Abizeitung heraus gekramt und weil wir uns beim Lesen schier durchs Fenster geworfen haben (ne, eigentlich nicht), präsentieren wir eine weitere Rarität aus den Zeiten, als alles besser war, ich mit schulterlangem sexy Haar durch die Gegend gerannt bin und Montana noch jung und knackig gewesen ist. Lesen Sie heute: Unsere versunkenen Charakterisierungen, die auch irgendwie noch heute zutreffen. Oder etwa nicht?!

Marcel: Gro&szlig. Dunkelhaarig. Schlank. Marcel. Unser Playboy, der sich auf charmante Art und Weise bei unseren Mädchen sehr beliebt gemacht hat. Zu schön wäre es gewesen, wenn er die gleiche Begeisterung auch dem Unterricht hätte zukommen lassen. Denn trotz stetiger Anwesenheit hat er es geschafft in eine böse Verwicklung von Essen und Schwätzen zu geraten, hervorgerufen von einem gewissen Nachbarn, der es ihm unmöglich machte dem Unterricht zu folgen, selbst wenn er es ausnahmsweise mal wollte.

Nicht unerwähnt darf hier seine Mac-Sucht bleiben, ohne seinen iPod geht er nicht aus dem Haus und wehe dem, der Windows besser findet als Mac OS. Neben dieser Eigenheit ist er auch noch völlig vernarrt in alles aus Japan stammende, was er auf seiner Webseite, die alle zwei Tage geändert wird, auslebt.

Seinem technischen Fachwissen haben wir auch einen saucoolen Film über unsere Studienfahrt zu verdanken, mit dem einige besondere Momente unseres Schuljahres somit immer und immer wieder wiederholt werden können. Nicht nur der Film, sondern auch kiloweise Äpfel kamen aus seiner Schultasche, die in Sekundenschnelle auf die ganze Klasse aufgeteilt waren. Und somit fragen wir dich ein letztes Mal: “Tschuldgung? Gibt’s hir Absinth?”

Hannah: Sie ist die Countrybraut aus Stötten mit Elvis-Car, der es nicht immer gelingt die 60 Pferdchen oder den Rückwärtsgang zu zähmen. Leider muss sie ihren geliebten Elvis immer dreckig machen, wenn sie Angelika mitten im Nirgendwo abholen muss (aber was wäre Hannah ohne Angelika? Nicht auszudenken!). Miss “Total Sozial” schreckt jedenfalls vor keiner Pampa zurück, falls sie es in ihrem Melo-Outfit schafft die Einfahrt zu finden bzw. zu sehen.

Wenn man dann versucht sie anzurufen wird man mit den Black Eyed Peas erst mal hingehalten, da sie ja nicht immer ran geht. Aber durch ihren vollen Terminkalender ist das ja verständlich. Einige ihrer Hobbys sind z.B. Männern die Klamotten vom Leib zu rei&szligen, mit mehreren Männern gleichzeitig tanzen (die Partymaus), in Prag mit einem Jungen in einem Zimmer zu schlafen (Skandal!), versuchen betrunken Männer in Angelikas Bett auszuziehen (was?), bei der Konkurrenz alle als “Schlampen” bezeichnen und sie mit Angelika sofort zu battlen und zuletzt natürlich das Theaterspielen (so wie wir sie kennen!).

Sie hat keine Probleme mit ihrer Meinung und damit sie lautstark zu vertreten. Trotzdem ist sie unsere Lieblingsklassensprecherin und auch Schülersprecherin mit Durchblick. Manchmal hat Hannah auch Kindheitsanfälle, die lautes Lachen und Kichern auslösen. Aber erst damit wird der Sozialkundeunterricht so richtig interessant. Anschlie&szligend kann ich nur sagen: “Mutter… wieso hast du mir das angetan?”

s.Oliver

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

ONLY

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare