- Those Dancing Days – Run Run

It’s getting hot in herre.. Berlin zerflie&szligt gerade regelrecht unter dem Hitzeballen im Weltall und das hei&szligt für alle Nichtaustralier: Schwei&szlig, Fruchtfliegen und Kopfweh gratis für alle! Besonders das Letztere…

Those Dancing Days – Run Run

It’s getting hot in herre.. Berlin zerflie&szligt gerade regelrecht unter dem Hitzeballen im Weltall und das hei&szligt für alle Nichtaustralier: Schwei&szlig, Fruchtfliegen und Kopfweh gratis für alle! Besonders das Letztere wird zusätzlich noch dadurch verstärkt, dass ich mir eingebildet habe, mich gleich zum Frühstück mit fruchtig-kaltem Sangria vollzuschütten. Und früh morgens besaufen sich in der Hauptstadt bekanntlich nur Penner und verlassene Hausfrauen.

Und weil sich die Gespräche im Kiez und Ghetto heute nur um das Wetter drehen und wir euch hier ja nicht ständig nur die aktuellsten Musikclips reinhauen können, gibt’s heute den im letzten Jahr erschienenen Track “Run Run” von der Band Those Dancing Days, den fünf knuffigen Mädels aus dem Land der Blondinen. Schweden.

Das ist einer meiner Lieblings-Sommer-Gute-Laune-Und-Mehr-Songs mit sehr hohem Video und ich steh ja besonders auf die sympathische Sängerin Linnea Jönsson, der ich sooooo gerne mal in der Frise rumwuscheln würde und die letztens auch an der Technischen Uni in München rumgerannt ist. Und das hab ich noch nie bei einem Mädel gesagt. Weltpremiere. Der Drang, nicht der Song. Aber der ist auch gut.

Tally Weijl

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere großartige Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Guess

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare