- The Lookbook-Look: Felice Fawn

Wir haben uns heute aus dem riesigen Pool an kreativitätswütigen Lookbook-Leutchen die 20-jährige Modefotografin Felice Fawn heraus gepickt und sie erzählt uns so einiges über ihre Inspirationsquellen, der Beziehung zu…

The Lookbook-Look: Felice Fawn

The Lookbook-Look: Felice Fawn

Wir haben uns heute aus dem riesigen Pool an kreativitätswütigen Lookbook-Leutchen die 20-jährige Modefotografin Felice Fawn heraus gepickt und sie erzählt uns so einiges über ihre Inspirationsquellen, der Beziehung zu ihrem Freund und welche Band sie sich in die Ohren tackern würde.

In welchem Alter hast du mit dem Fotografieren begonnen? Wann war der Schritt für dich gekommen das professionell zu machen und ist der Job so toll, wie du ihn dir vorgestellt hast?

Ich habe mit ungefähr 14 Jahren zum ersten Mal Fotos gemacht, aber da war das noch nichts ernstes. Nur lustige Schnappschüsse von unseren Haustieren und meiner Familie. Zwei Jahre später hat es sich dann zu einem echten Hobby für mich entwickelt. Bevor ich überhaupt nur daran dachte, dass ich das auch professionell machen könnte, habe ich erst einmal eine Ausbildung zur Tätowiererin in meiner Heimatstadt Cambridge. Mit 19 habe ich dann meinen Job als Modefotografin begonnen und habe seitdem nicht mehr zurück geschaut.

Was macht dir mehr Spaß: Fotos, die du für die Arbeit oder für dich privat machst?

Ich glaube die privaten Projekte machen meistens mehr Spaß. In meine eigenen Storys kann ich viel mehr Kreativität, Zeit und Leidenschaft reinstecken, aber natürlich musst du einfach lieben was du tust, egal ob es für dich selbst oder den Job ist, um ein Ergebnis zu bekommen, mit dem du glücklich sein kannst.

The Lookbook-Look: Felice Fawn

Erzähl mir was über deine Heimatstadt Cambridge, ist es schön da? Und ist England so modegeil wie alle sagen?

Cambridge ist einfach wundervoll für mich, es bietet eine brillante Mischung aus Landschaft und der Stadt, und ich liebe riesige, weite Landschaften total. Und fast alle aus der Familienseite meines Vaters leben gleich um die Ecke – das ist total perfekt. Und England ist mal so was von modebewusst, besonders in London gibt’s eine riesige Auswahl von tollen Läden, die einen sofort begeistern. Ich für meinen total bin total modeabhängig und ich muss aufpassen, dass ich nicht zu viel dafür ausgebe.

Wo holt sich eine Modefotografin die Ideen für neue Outfits und gibt es Leute, zu denen zu aufsiehst?

Die Ideen schwirren nur so um mich herum, das müssen aber nicht unbedingt Arbeiten von Künstlern oder Fotografen sein. Das reicht von süßen Shops an der Ecke mit einer tollen Deko im Schaufenster bis hin zu meiner Lieblingsmusik, meine Augen und Ohren sind immer geöffnet. Und ich bin ein großer Fan von Patrick Demarcheliers Arbeiten. Er ist einfach unbeschreiblich und ich glaube er wird immer der Inbegriff meines Lieblingsfotografen sein.

The Lookbook-Look: Felice Fawn

Wie sieht’s bei dir in der Liebe aus? Bist du vergeben und was für eine Art von Menschen sind deine besten Freunde?

Ja, im April bin ich seit fünf Jahren mit meinem Freund zusammen und wir sind wirklich extrem glücklich zusammen. Wir wohnen sogar seit vier Jahren zusammen und ich kann mit Sicherheit sagen, dass wir unzertrennlich sind. Ich habe drei wirklich gute Freunde, mit denen ich ein Herz und eine Seele bin, seitdem ich mit 12 Jahren auf die selbe Schule wie sie gekommen bin. Und daran wird sich auch nichts ändern. Wir haben einfach die selbe Art von Humor und ich glaube das zählt.

Was sind deine Lieblingsmagazine? Sitzt du gern vor der Glotze und auf welche Musik stehst du?

Ich lese tatsächlich die Klischeemagazine wie Vogue, Harper’s Bazaar und alle Modemagazine, die ich so in meine Reichweite bekomme. Mein Lieblingsfilm für alle Zeit ist “Durchgeknallt”, aber anstatt Filme schaue ich eher Comedy-Sendungen wie “Family Guy” und “American Dad”. Musik ist für mich das Allerwichtigste und ich könnte dich jetzt den ganzen Tag lang mit einer riesigen Liste an tollen Bands zu labern, aber meine zwei Lieblinge sind wohl Thom Yorke als Solokünstler und Radiohead. Denen könnte ich für immer zuhören.

The Lookbook-Look: Felice Fawn

Surfst du viel im Internet? Was sind in deinen Augen die tollsten Webseiten für Mode und das ganze Zeug drumherum?

Wow, wo soll ich da anfangen? Ich habe mich zum Beispiel letztens erst bei Lookbook.nu angemeldet, was ich wirklich interessant finde, weil sich die Seite so heimisch anfühlt. Es ist wie ein Mode-Blog für alle Modebewussten auf dieser Welt. Und es ist doch wirklich erstaunlich, was für Auswirkungen die ganzen Trends auf die jungen Leute überall auf dem Globus haben. Total genial finde ich die Möglichkeit Feedback darüber zu erhalten, wie du dich kleidest und du kannst eine Menge Inspiration von anderen bekommen, die die selben Interessen haben, aber sie auch gleichzeitig weitergeben.

Der Frühling hat begonnen und damit hat auch die lockere Mode wieder Einzug gehalten. Was glaubst du sind die Trends dieses Jahr und wie sehr interessieren die dich überhaupt?

Ich war schon immer ein riesiger Fan von Pastelltönen und Blümchenmustern. Ich gehe regelmäßig zu Topshop und ich war wirklich begeistert zu sehen, dass sie immer mehr weibliche Mode mit weichen Farben und Mustern verkaufen.

Was wünscht du dir für dich selbst für die Zukunft?

Dass ich mich weiterhin jung fühle, glücklich bin und das genieße was ich tue.

Danke für das tolle Interview und mehr Fotos von Felice findet ihr auch auf ihrer DeviantArt-Seite.

Jack & Jones

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über Mode zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topman

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare