- Sebastien Tellier – Kilometer

Sebastien Tellier lebt in diesem hypererotischen Musikvideo meinen heimlichen Lebenstraum. Als schleimiger Messias mit haufenweiser hübscher, halbnackter Mädels, die gern NES zocken und ständig den Mund offen haben, um ja…

Sebastien Tellier – Kilometer

Sebastien Tellier lebt in diesem hypererotischen Musikvideo meinen heimlichen Lebenstraum. Als schleimiger Messias mit haufenweiser hübscher, halbnackter Mädels, die gern NES zocken und ständig den Mund offen haben, um ja auch keines meiner beweglichen mit Senf überzogenen Würstchen zu verpassen, in einer 60er-Jahre-Villa zu hausen.

Also kommt, gebt es doch einfach zu: So würde doch jeder gern seinen Lebensabend verbringen. Aber wie wir alle aus einschlägigen Filmen wissen, ist diese Art seinen Tag rum zu bringen sowieso einen Schritt vor dem totalen Absturz und so gucken wir lieber voller Schadenfreude sein Video “Kilometer” an und freuen uns, dass es uns nicht so beschissen geht. NES-spielende Mädels. So was gibt’s doch gar nicht..

Puma

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wahnsinnige Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topshop

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

5 Kommentare

  • HASENFARM

    Ich kannte das Lied aus dem Radio, wusste aber nicht, wer sich dahinter verbirgt. In Kombination mit dem Video wird der Track ja sowas von groß. Unfassbar! Aber ich denke, da spielt der Bereich im Gehirn eine wichtige Rolle, der für die Simulation von Träumen und Illusionen verantwortlich ist,

  • VRU Berlin

    Das Video ist spitze! Die anderen Videos von ihm sind aber auch nicht verkehrt, Roman Coppola hat ein sehr schönes gemacht. Haben auch einen Artikel über die Videos geschrieben: http://www.weareyou.be/?p=335

  • Ich muss dir widersprechen. Ich habe eine Zeit lang für den Importeur von Nintendo Schweiz gearbeitet und dort Promotionen organisiert. Da habe ich Haufenweise Mädels kennengelernt, die zocken konnten. Gut, das war damals für die Nintendo Wii Konsole, aber das ist doch eh besser. So bleiben die Mädels auch schön in Bewegung ;)

    Leider konnte ich damals keine Überzeugen, 50 Jahre Geduld zu haben und mit mir dann meinen Lebensabend zu verbringen. Aber der Kontakt zum damaligen Arbeitgeber verliere ich nicht, schliesslich kann ich vielleicht mit 70 da einige Promoterinnen für meinen Lebensabend abwerben *lach*

  • Emu

    Der Typ… Unglaublich. Musste laut aufdrehen und ebenfalls ein wenig wie im Rausch durch das Zimmer dancen. In Zeitlupe. Mit offenem Mund.

    Aber man kennt das ja.

  • Marcel ich hasse dich für diesen Post. Ich bekomm es nicht mehr aus’m Kopf!!! Ständig muss ich es hören “touching my booody … lalalala” :)

Topshop