- Mono – Follow The Map

Ich bin ein riesiger Fan von japanischen Soundtracks. Ob Joe Hisaishi, der u.a. für die Animes “Chihiros Reise ins Zauberland” und “Prinzessin Mononoke” sein Orchester aus dem Schrank geholt hat,…

Mono – Follow The Map

Ich bin ein riesiger Fan von japanischen Soundtracks. Ob Joe Hisaishi, der u.a. für die Animes “Chihiros Reise ins Zauberland” und “Prinzessin Mononoke” sein Orchester aus dem Schrank geholt hat, die göttliche Yoko Kanno, die im Land der aufgehenden Sonne als Instrumental-Superstar gilt und deren Musikuntermalung zu “Arjuna” zusammen mit Maaya Sakamoto ich seit Jahren immer und immer wieder höre und die einen festen Platz auf meinem iPod hat oder das alte Haus Yasunori Mitsuda, der zum Beispiel für den “Chrono Trigger”-Sound verantwortlich war und der auch heute noch unter Fans des Genres als Meilenstein von Allem und Jedem gilt. Das ist einfach die beste Musik zum Abschalten oder leisem Kreativsein.

Mono ist eine japanische Post-Rock-Band aus Tokio, die letzten Monat ihr fünftes Album “Hymn To The Immortal Wind“, das auch in den USA ziemlich abgeht, veröffentlicht haben und bei dessen Anhören du einfach nur noch still schweigend da sitzen und dir gar nicht im entferntesten darüber im Klaren sein kannst, was da eigentlich gerade um dich herum geschieht, so packend schön ist das.

Tally Weijl

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere verrückte Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Strellson

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

6 Kommentare

ASOS