- We followed the G

Ich muss ja zugeben, dass es mir anfangs ziemlich am Arsch vorbei gegangen ist, als ich gehört habe, dass GIGA nun endgültig der Saft abgedreht wird. Mein Gott, ein schlechter…

We followed the G

giga

Ich muss ja zugeben, dass es mir anfangs ziemlich am Arsch vorbei gegangen ist, als ich gehört habe, dass GIGA nun endgültig der Saft abgedreht wird. Mein Gott, ein schlechter Fernsehsender weniger auf dieser Welt – also kommt, wen juckt das schon und ich wollte an dieser Stelle auch kein Wort darüber verlieren, weil ich 2006 schon mit dem Ende von Green und Real mit dem Ganzen abgeschlossen hatte. Aber nachdem mich mein kleines Nerd-Herz heute gezwungen hat, ein paar alte Ausschnitte aus der guten alten Zeit zu gucken, da ging mir schon das Herz auf und das Pipi in den Augen war mir sicher.

GIGA war natürlich viel mehr als nur ein Sender über Computer- und Videospiele. Es war eine Art Familie, mit der man lachen, heulen und chatten konnte. Nie waren wir irgendwelchen Moderatoren so nahe und nie fühlten wir uns bei ihnen so zu Hause wie in dem Impro-TV beim grünen Sender. Meine Fresse, ich bin früher nach der Schule nach Hause gekommen, hab den Fernseher nebenher laufen lassen und hab mich eine Stunde nach der anderen nur totgelacht. Als Etienne vom Stuhl geflogen ist. Als plötzlich alle das Studio wegen eines Feueralarms verlassen mussten. Als Daniel fast ‘nen Herzanfall bekommen hat. Als Budi als Cheerleader reinrannte. Oder wenn das Gehirn anfing zu rattern, weil man verstehen wollte, welche Programmtipps uns Jana Ina vorlas.

Wir waren Nerd, die Netzis waren Nerd, GIGA war Nerd. Aber es hat Spaß gemacht, es war echt und es war etwas ganz Besonderes – weit abgeschlagen von Einschaltquoten, Profitneurose und Korruption. Bis jetzt jedenfalls. Es waren tolle Jahre mit dem fetten, grünen G und behalten wir es so in Erinnerung was es ursprünglich mal war: chaotisch, geil und voller Überraschungen. Tschüß.

Topshop

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Mister Spex

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

6 Kommentare

  • “Wir waren Nerd, die Netzis waren Nerd, GIGA war Nerd. Aber es hat Spaß gemacht, es war echt und es war etwas ganz Besonderes – weit abgeschlagen von Einschaltquoten, Profitneurose und Korruption. Bis jetzt jedenfalls.” – Amen, Bruder!

    Giga war etwas besonderes. Nicht weil es gut war, denn das war es oft nicht, sondern weil es eine Bastion war. Eine Bastion des Nerd-Internets, eine Bastion gegen das “Böse Internet” aus den restlichen Medien.

    Feuert bitte jetzt jemand 10 Mal Salut für Giga? – Danke.

  • Und die haben mich mal erwähnt weil ich denen irgendeinen Link zu Matrix 2 geschickt hatte (und jetzt wird wohl allen klar wie lang es Giga gab). Man war das damals geil so nah dran zu sein.

  • das waren noch zeiten als wir uns die counterstrike matches reingezogen und mitgefiebert haben <3

  • ja giga green war das coolste, leider hatte ich es viel zu spät entdeckt! Giga Green, der Grund warum ich überhaupt mit dem bloggen angefangen habe, damals.

  • Des Nerds Familienersatz. :D Mann, jetzt merkt man erstmal wie wichtig der Sender für einen selbst war! Ich werde es definitiv vermissen!

  • meistermochi

    was macht shu eigentlich heute? dem hab ich immer an den lippen gehangen.

Superdry