- Dies ist ein Hannah-Ablenkungs-Eintrag

Hannah ist ein viel beschäftigter Mensch. Sie muss Musik hören, Kaffee trinken und für ihre Modedesignkarriere ganz viel an der Nähmaschine sitzen, um ganz tolle Kleidung zu, ähm, nähen. Und…

Dies ist ein Hannah-Ablenkungs-Eintrag

3182596_1229983139532l

Hannah ist ein viel beschäftigter Mensch. Sie muss Musik hören, Kaffee trinken und für ihre Modedesignkarriere ganz viel an der Nähmaschine sitzen, um ganz tolle Kleidung zu, ähm, nähen. Und ihr könnt euch vorstellen, dass es ganz schön langweilig sein kann, stunden-, nein tagelang nur zu nähen. Da braucht man in den Pausen schon ein wenig Ablenkung, etwas worauf man sich freuen und sich so seine Gedanken machen kann.

Und deshalb bauen wir jetzt eine Geschichte. Das kann natürlich voll in die Hose gehen und es ist möglich, dass sich keine Sau dran beteiligt, aber einen Versuch ist es wert. Ich fang mal an und ihr schreibt sie weiter, ja? Gut. Aaaalso: Hannah Montana ist eine kleine Prinzessin. Sie lebt zusammen mit ihrem besten Freund, dem Goldfisch Hugo, im Mc Donalds-Land und ihr größter Wunsch ist es, irgendwann Ronald Mc Donald zu heiraten. Eines schönes Tages findet sie bei einem Spaziergang durch den Cheeseburger-Wald einen blauen Spiegel. Sie hebt ihn auf und sieht das Gesicht einer bösen Hexe darin. Diese sagt..? Und jetzt seid ihr dran!

Farfetch

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Farfetch

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

40 Kommentare

  • André

    Diese sagt…

    “Hannah Montana, kleine Prinzessin. Ich bin die böse Hexe. Ich kann dir jeden Wunsch erfüllen, den du mir gegenüber äußerst. Sei es immerwährende Jugend, 10.000ⓚ¬ Cash oder ein ChickenMcNuggets Maxi Menü. Es ist vollkommen kostenlos und es verbergen sich auch keine versteckten Gebühren die deine Telefonrechnung in astronomische Höhen katapultieren. Dass alles ist ein einmaliges Angebot und auch nur weil du, kein Scherz, die 100.000 Person bist die diesen Spiegel gefunden hat. Also Hannah Montana, kleine Prinzessin, willst du dieses einmalige, garantiert kostenlose Angebot annehmen und dabei absolut nichts zahlen? Für versteckte Kosten lesen sie bitte die Rückseite. Vielen Dank für ihre Geduld. Ihre böse Hexe.”

    Hannah Montana, die kleine Prinzessin, dachte darüber einen Moment nach und entschied sich dann…

  • … für das ChickenMcNuggets Maxi Menü. In der Wunderwunschkiste, hatte sie nämlich einst vom Prinzen Super Size Me erfahren, welcher sich wochenlang nur von solch einen Fraß ernährte und daraufhin mit einer gewissen Weisheit auferstiegen ist, zu einen höheren Lebewesen. Einen Lebewesen ohne FastFood!
    Sie schaute die böse Hexe an: “Mit Majo und Ketchup bitte!”

  • Fabian

    “Beides aus!”, antwortete die – sich inzwischen in eine McDonalds Bedienung verwandelte – Hexe, “Darf es auch Curry-Soße sein?” fragte sie. Daraufhin brach Hannah Montana in totaler Wut aus und schrie: “Curry-Soße? Ich könnte kotzen! Wer will schon so was ekelhaftes? Hör mir mal zu, du Schnepfe, ich will doch etwas komplett anderes und wenn ich es nicht bekomme, singe ich so lange Tokio Hotel Lieder, bis du nachgibst, ist das klar?!”. Daraufhin…

  • … erhob die böse Hexe ihren Finger und Hannah Montana verstummte schlagartig.
    “Nicht so frech, junges Fräulein”, ermahnte die Hexe sie, “Florian Silbereisen ist Filialleiter!”

  • Marcel

    Da kam Florian Silbereisen aus dem Lager gehüpft, schrie kurz “Heeeeyyyyy” in den Raum, schnappte sich Hugo und rannte aus der Filiale. “Den werd ich zu ‘nem lecker Fisch Mac verarbeiten, muahaha!!” konnte man ihn noch rufen hören. Hannah Montana rannte los um ihren besten Freund zu retten und stolperte beim Hinausrennen über etwas. Sie blickte auf den Boden und sah was es war.

  • “Hallo, mein Name ist Forrest. Forrest Gump und Sie sind gerade über mich gestolpert!”
    “Oh das tut mir schrecklich Leid, Mister Gump” Hannah Monata hatte jetzt keine Zeit sich sich ausgiebigst mit Mister Gump zu unterhalten, sammelte sich und rannte Silbereisen hinterher. Nach einer Weile, ihr Atem verließ sie schon fast und ihre Lunge hing schon beinahe aus ihren Mund: “Wissen Sie, die Leute sagen ich wäre dumm!” Erschrocken schaute sie neben sich und neben ihr rannte Forrest Gump. Panik erfüllte ihr Gesicht. Wie wird sie diese Laberbacke nur wieder los?
    “… Aber ich möchte nicht dumm genannt werden. Genauso wenig, wie Lt. Dan als Krüppel abgestempelt werdne will. Mein Film bekam 6 Oscars und trotzdem werd ich als dumm bezeichnet. Ich wurde in Historische Ereignisse hineingeschnitten und trotzdem werde ich als dumm bezeichnet. Warum? Warum ist das so?”

  • André

    “Wegen deinem Haarschnitt.”, das war Hannah Montana’s prompte Antwort, die sowohl schlagfertig wie auch wahr war.
    “Hmmm…”, dachte sich Forrest “… ich bin ja weiß Gott nicht leicht zu überzeugen…”.
    “Ok.”, meinte er nach einer New-York-Minute noch und blieb hinter der keuchenden Hannah Montana zurück um sich dem nächsten Friseur anzuvertrauen um ihn vielleicht zu erläutern wie das Leben seiner Meinung, und der seiner Mutter was oft auf das selbe hinauslief, nach so sei.
    Nachdem Hannah Montana jetzt nicht mehr abgelenkt war und sich voll auf Hugo und ihren Entführer konzentrieren konnte merkte sie…

  • , dass Florian Silbereisen und Hugo spurlos verschwunden waren. Keuchend blieb sie stehen und schaute sich in allen Himmelsrichtung um. Wo war nur ihr Bester?
    Wo war dieser dumme Silbereisen. Die Welt verstummte.
    Und plötzlich hörte sie aus der Ferne ein “Heeeyheeey!”.
    Westliche Richtung, sie rannte los.

  • matthes

    Sie rannte und rannte und bemerkte, dass zwischen Sie und dem bösen Herrn Silbereisen schon ein zu großer Abstand geraten war, um ihn per pedes noch einholen zu können. Wie konnte er so schnell sein? Was war geschehen? 7-meilenstiefel? Stock im arsch? Oder doch eine dieser unerklärlichen, dunklen Mächte? Hannah suchte verzweifelt nach einer Lösung, sah sich um und bemerkte am Strassenrand dieses Motorrad. Wo das allerdings plötzlich herkam konnte Sie sich beileibe nicht erklären. Sie stieg jedoch sofort auf, drehte am Gas und machte sich schnurstracks auf die Verfolgungsjagd. Sie kam näher und näher, noch näher und näher, doch plötzlich war da dieses…

  • … riesige Etwas. Haarig und fett. In einen ziemlich unmodischen Mantel gewühlt, stampfte es aus einen McDonalds und hob empört seine Arme hoch als es Hannah auf seinen Motorrad sah: “Hey, das hab ich mir nur geliehen!” Die Prinzessin bremste ab und blieb vor der Kreatur stehen: “Sirius wird mich umbringen. Du hast mit deiner Blingbling-Tasche den Tanklank zerkratzt!”
    Hagrid schubste sie von Bike und flog weg. Hannah stand wieder ohne Nichts da, Silbereisen entfernte sich immer mehr. Als ihr fiktiver Bruder Jackson den Weg kreutze.

  • Becca

    Sie kam an Cola-Flüssen Schokomuffins-Bäumchen und McFlurrys-Blumen vorbei bis sie eine große Höhle in weitere Entfernung sah…und nun verstummte auch das dämliche “HeeeeyHeeeey”von Silbereisen.”Er muss Hugo in die Höhle verschleppt haben”nun rannte sie noch schneller um Hugo so schnell wie möglich zu befreien.Als sie nur noch wenige Meter von derHöhle entfernt war,überkam sie auf einmal ein kalter Schauer und ihr Blut schien zu stocken,als sie…

  • Marcel

    ..sah dass die Höhle von einer Wand aus Zuckerwatte versperrt war. Hannah Montana holte ihren magischen Superlöffel aus der Tasche und begann sich durch das süße Zeug zu futtern. Nachdem sie endlich alles aufgefuttert hatte war der Weg frei doch wegen der vielen Zuckerwatte passte sie jetzt nicht mehr in die Höhle. Der magische Superlöffel hüpfe auf den Boden und sagte: “Hannah Montana, weil du jetzt so fett bist, hast du nun drei Wünsche frei.” Was wünscht du dir?

  • dreiundfuenfzig.net » Blog Archive » Unendliche Geschichte 2.0

    […] “Mit Majo und Ketchup bitte!”” für wen das jetzt alles keinen Sinn ergibt, folgt bitte folgenden Link um an der Unendlichen Geschichte 2.0 […]

  • hannah

    “ich wünsche mir hundert schokoeichhörnchen, welche mich zum silbereisen rollen!” sagte hannah montana mit erfreuter stimme. der superlöffel sprang zum nächsten schokomuffinbaum und schnitzte 101 weiße schokoeichhörnchen mit braunen schokostückchen aus ihm heraus. “verdammter zuckerwattenpups!!!” hörte man den superlöffel schimpfen “ich habe mich verzählt.” hannah montana bzw big fat hannah montana fing darauf hin so laut an zu lachen dass die erde bebte und…….

    (p.s. die geschichte gefällt mir suuuuuuper danke fürs ablenken;)

  • “Heeeyheeeeey – wer wird den hier etwas freudigen Spaß ohne mich haben!” Florian Silbereisen war hinter einen Felsen hervorgesprungen.

  • Wie wäre es mit ‘ner Nähmaschine mit integriertem Computer? :)

  • hannah

    …sprach silbereisen. hannah montana freute sich schon so auf ihre neue nähmaschine als sie sah dass ihre zukünftige super nähmaschine zwei glubschaugen hat und drei flossen. “hugo?!” fragte hannah montana aufgeregt. die schokoladeneichhörnchen merkten dass etwas nicht stimmte und scharrten aufgeregt mit ihren kleinen schokopfoten im zuckerwattensirup umher. der superlöffel schlotterte als er silbereisen sah und versteckte sich hinter dem 101ten schokoeichhorn.

  • hannah

    (oder vier flossen? fünf? ähmm nun gut ich werde noch mal nachzählen haha :D

  • Marcel

    florian silbereisen hat nämlich eine mutantentransformer-nähmaschine aus hugo gebaut, die nicht nur nähen, sondern auch wäsche waschen, onlineshoppen und die welt zerstören kann. hannah montana hört florian silbereisen laut lachen, als er auf hugo sitzt und sie zerstörungswütig auf sun city zureiten. jetzt kann nur noch einer helfen…

  • Die Macht der Chicken McNuggets.

  • Hehe

    Hannah Montana bekam Dünnschiss. Sie kackte sich genüsslich in ihre Buxe. Ferner machte sie sich erneut auf den Weg, um in der großen weiten Welt der Hirnamputiertenblogger den Usern all’ ihr Leid mitzuteilen. Es scheiterte kläglich. Sie lief mehrmals gegen Türen und ratterte mit ihrem Bonzenkopf gegen Wänden. Solange..

    bis sie starb.

    HAHA!

  • Marcel

    Doch die Macht der Chicken McNuggets erhob sich und tauchte alles in gleißendes Licht. Man konnte eine Gestalt sehen, nur die Umrisse und ja es war: Hannah Montana! McGyver und Chuck Norris hatten sie mit einer Stecknadel und dem Roundhouse-Kick gerettet. Und Hannah Montana war wütend, richtig scheiße wütend. Sie ließ sich von McGyver aus einer Briefmarke und der tschechischen Nationalhymne einen fliegenden Teppich basteln, kletterte hinauf und flog hinter Florian Silbereisen und Hugo hinterher. Als sie schon fast da war, konnte sie in ihrer rechten Hosentasche etwas fühlen…

  • Brrr. Brrr.
    Verdammter Vibrationsalarm! Sie fummelte ihr Handy aus ihrer Hosentaschen.
    “Hallo, ich bins Forrest. Forrest Gump!”, genervt rollte sie mit den Augen.
    “Was ist Forrest?”
    “Auch auf Fliegenden Teppichen gilt eine gewisse Verkehrsordnung!”
    Zu spät, hinter ihr hatte sich schon die Fliegenteppichpolizei eingereiht und die Sirenen angemacht. Sie flog rechts ran, kurbelte das fiktive Fenster runter: “Ja Officer?”
    “So, Allgemeine Verkehrskontrolle! Teppichschein und Flugschein bitte!”
    Hannah fummelte ihre Scheine aus ihrer Blingbling Tasche. Der Officer kontrollierte, “So Miss Montana, wissen Sie warum ich Sie angehalten hab?”
    “Nein”, sie schaute unschuldig.
    “Ihr hintere Rückleuchte funktioniert nicht. Ich bitte Sie diese so schnell wie es geht zu wechseln. Bei Hochnebel sind Leuchten entscheidend über Unfall oder nicht!”
    “Aber natürlich Officer!”
    Er gab ihr die Papiere zurück und sie kurbelte das fiktive Fenster hoch und rauschte Florian Silbereisen hinterher. Dieser stand an einer roten Schwebbeampel.

  • Kathi

    Doch der Cop holte die beiden wieder ein und stand nun mit den beiden an der roten Schwebeampel. Grimmig schauend klopfte er Florian Silbereisen auf die Schulter und brummte: “Ihre Papiere bitte!” Silbereisen zuckte zusammen und reichte ihm eine CD-Hülle vom Musikantenstadl. “Das müsste doch reichen, oder? Man kennt und liebt mich. Für weitere Referenzen kontaktieren Sie Stefanie Hertel und Stefan Mross.” Verblüfft schaute der Cop auf die CD und holte seinen uralten 96er CD-Player raus. “Fantastisch! Endlich kann ich Musik hören und die Fahrt genießen. Singst du für mich?” “Aber gerne doch!” Silbereisen schwang sich auf den Fliegenteppich des Cops und schmiegte sich eng an seine Hüften. Glücklich singend flogend beide von dannen. Hannah Montana rieb sich vor Erstaunen die Augen und als sie diese wieder öffnete, befand sie sich in einem großen dunklen Wald. Auf einer einsamen Lichtung tanzten 5 kleine Elfen. Es waren die No Angels……

  • tomlovesyou (Tom Nußbaum)

    Rettet Hannah Montana und ihren Goldfisch Hugo vor dem bösen Florian Silbereisen: http://tinyurl.com/8t9ten Umso mehr umso lustiger!

  • Marcel

    Als die No Angels Hannah Montana entdeckten, tanzten sie vergnügt im Kreis um sie rum und sangen dabei “Daylight In Your Eyes”. Hannah fielen beinahe die Ohren ab und sie rief: “Hört auf, ihr seid ja schlimmer als Florian Silbereisen und Hansi Hinterseer zusammen! Und wo ist überhaupt mein Hugo hin??”

    Die No Angels hörten auf zu tanzen und zu singen, guckten Hannah Montana grimmig an und hüpften in ein Loch in einem Baum. Da Hannah Montana gerade nichts anderes zu tun hatte, hüpfte sie hinterher.

  • “Hier sieht es ja aus wie bei der Gummibärchenbande”, ging es ihr durch den Kopf als sie im Baum gelandet war.

  • Kathi

    Als sie sich weiter umsah, sah sie eine in grau gekleidete Gestalt auf einem fauligen Baumstumpf rauchen. “Tach….Isch bün der Horst Schlämmer…aus Grevenbroich. Aber sach mal, Schätzelein, was machst du denn hier unten? Haben dir deine Eldern nisch erzählt, dass kleene Mädschen nisch im Wald spaziern jehn?”, sabberte Horst Schlämmer und entblöste seine gelben Kaffeezähne.

  • Marcel

    In seinen Zähnen steckte das magische Schwert fest. Horst Schlämmer sagte: “Wenn du es schaffst dieses Schwert aus meinen Zähnen zu ziehen, wirst du nicht nur Königin von England, sondern bekommst auch Muffins so viele du essen kannst und eine wahnsinnig tolle magische Gabe oben drauf!” Hannah Montana spuckte in die Hände, setzte an und zog mit einem Ruck das Schwert aus seinem Mund. “Wow, toll, du hast es geschafft!”, sagte Horst begeistert. “Stell dir vor, Hannah Montana”, ab jetzt hast du folgende magische Gabe erhalten…

  • Gesine

    .. “zuvor musst du jedoch die Blutlache beseitigen, die das “Schwert-aus-den-Zähnen-ziehen” mit sich brachte. Hier hast du eine Küchenrolle.”
    Hannah Montana dachte sie sei im falschen Film. Sie tat was Peter Popel alias Horst Schlämmer von ihr verlangte um so die versprochene magische Gabe zu erhalten.
    Während Hannah Montana höchst beschäftigt schien, faltete Horst Schlämmer seine Hände über ihrem Kopf und fing an einen myseriös gespenstischen Reim zu reimen.
    “Salam, Toast und Fliegendreck; Hannah Montana kann beamen jetzt..”.
    Hannah Montana durchfuhr ein greller Schauer.
    “So, kleines Ding,” sagte Horst Schlämmer “du kannst dich jetzt hoch beamen, zu den….”

  • hannah

    …..23 dohlen!” hannah montana flog hinauf zu den 23dohlen, setze sich auf die größte dohle und flug mit ihr wie mit einer luftbahn durch die nacht. “jippiii!!!” freute sich hannah montana ” ich kann mich jetzt überall hinbeamen” sie drehte sich kurz zur seite um die restlichen 22 dohlen zu bewundern und da starrte sie ferris mc in einer schwarzen plastiktüte mit neonstreifen finster an. Hannah Montana war verwirrt denn….

  • Marcel

    Ferris MC hatte keinen Körper, nur sein Kopf flog mittels zwei Flügeln links und rechts neben ihr her. “Hey Schnecke, noch nie was von rechts vor links gehört?? Fliegst wohl zum ersten Mal wa? Frauen auf nem Vogel ey..” meckerte er vor sich hin, während er zurück zum Deichkind-Zeppelin zuraste, die im Himmel ein Gratiskonzert gaben. “Yippie Yippie Yeah, Krawall und Remmidemmi” konnte man in der Ferne hören, aber Hannah Montana hatte dafür keine Zeit, sie musste so schnell wie möglich ihren Goldfisch Hugo wieder finden, der sich in eine Killernähmaschine verwandelt hat. Plötzlich fing ihre Dohle an wie wild zu husten, Hannah Montana blickte nach unten und sah..

  • … eine Schachtel Lucky Silver schaute zwischen den Federn ihr entgegen. “Tztz, man muss doch wissen, dass sowas ungesund ist!”
    Hannah wurde es langweilig und sie beschloss sich zu Hugo zu beamen. Und so beamte sie sich zu Hugo.

  • hannah

    hugo stand als supernähmaschine auf einem großen schwarzen holztisch und schaute traurig aus der wäsche. er jammerte und jammerte, weinte und lies seine großen kulleraugen nach unten sinken weil er so verzweifelt war. hannah montana beobachtete das alles aus einem wäscheschrank der ausserdem silbereisens verbotene sm-kammer war. silbereisen selbst stand in einem lila anzug vorm spiegel und schminkte sich weiß und en mund ganz rot, weit über die lippenränder hinaus und sagte zu hugo ” …weisst du woher ich diese narben habe? hannah montana sagte immer zu mir in der schule: lach doch mal lach doch mal, nich so traurig….” doch dann…

  • Marcel

    kam plötzlich Batman von hinten durch die Scheibe gesprungen, schnappte sich Florian Silbereisen und zog ihn in sein Batmobil. Silbereisen heulte und schrie: “Neeeiiin, ich möchte nicht schon wieder deine Fledermaus sehen.. Wahhh!” Doch zu spät, beide verschwanden mit dem Batmobil in der Dunkelheit.

    Hannah Montana strahlte vor Glück: “Hugo! Endlich habe ich dich gefunden! Doch sag mir, wie können wir dich von einer Monsternähmaschine wieder in meinen süßen kleinen Goldfisch zurück verwandeln?” “Das ist kein Problem,” sagte Hugo hoffnungsvoll. “Wir müssen nur…”

  • hannah

    …uns zum superlöffel beamen!!! hast du nicht noch einen wunsch frei?” hannah montana setzte sich auf hugo die supermonsternähmaschine und beeeeeeeeuuuuuuuuuummmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm saßen sie schon neben dem superlöffel welcher fröhlich mit den 101 schokoeichhörnchen “silbereisen ärgere dihc nicht” spielte. hannah montana fragte den superlöffel:

  • Marcel

    “Bist du meine Mama?” “Nein!” sagte der Superlöffel. “Nerv mich nicht, ich spiel gerade mit den 101.. ups, 100 Schokoeichhörnchen Verstecken.” Er knabberte fröhlich vor sich hin. “Wenn ich eins finde, futter ich es auf!” Hannah Montana war geschockt, sagte aber dennoch mutig ihren letzten Wunsch: “Superlöffel! Ich wünsche mir von dir, dass du Hugo wieder in meinen kleinen süßen Goldfisch zurück verwandelst!” “Jaja, wie du willst, ich erfülle dir deinen Wunsch wenn du mich nie wieder belästigst! 99…” Hannah Montana nickte. Ein heller Blitz erfüllte den Himmel und Hugo war wieder Hannahs kleiner süßer Goldfisch. Plötzlich tauchten die Aliens auf.

  • hannah

    es waren große schleimige marzelaliens welche wie donald duck sprachen und permanent sabberten. hannah montana hielt hugo in seinem kugelglass ganz ganz fest um ihn zu beschützen. auf ein mal sagte der hauptmarzel: “

  • Marcel

    allo, isch bin Blorb, Süpermodelgewinner des Planeten Marzelania in den Jahren A44, N22 und Ü16. Isch bin süpersexy. Findest du nischt auch Mon Amir?” Hannah Montana guckte ihn geschockt und entgeistert an. “Und was wollt ihr hier im Mc Donalds-Land?”, fragte sie dann. Blorb schaute sie stierend an und antwortete dann…

  • tomlovesyou (Tom Nußbaum)

    lasst uns eine geschichte bauen, ich kann nicht mehr vor lachen (und staunen), gesucht werden kreative köppe! amy&pink – http://bit.ly/aMLU

Superdry