- Mediengestalter

Ich rege mich gerade ein wenig darüber auf, dass wir in unserer Berufsschule viel zu viel graue, unsinnige, ausgedehnte Theorie lernen, von denen in vielen Bereichen ein Anschnitt reichen würde,…

Mediengestalter

Ich rege mich gerade ein wenig darüber auf, dass wir in unserer Berufsschule viel zu viel graue, unsinnige, ausgedehnte Theorie lernen, von denen in vielen Bereichen ein Anschnitt reichen würde, um uns dafür zu geben wofür wir diesen Beruf, diese Berufung, ausüben wollen: Um kreativ zu sein, um zu gestalten, um unsere künstlerischen Grenzen auszutesten. Wir sollten viel mehr auf die moderne Kunst, auf das Hier und Jetzt und auf die Zukunft vorbereitet werden.

Ein Fach, das diese Eigenschaften vereint wäre doch neben richtig wichtigen Fächern wie Kommunikation, Sozialkunde und Sporttheorie nicht zu viel verlangt, oder? Tomi, Jenny und Tobi geben mir zwar Recht, haben sich aber wohl damit abgefunden. Aber ich nicht. Ich möchte meiner Berufung gerecht werden. Und neben Präsentationsdiagrammen, Muskelaufbau des Menschen und Gliederung eines Betriebsrates möchte ich hiermit das Fach “Kreative Inspiration und Kunst” einführen.

Wird, so wie ich mein Glück kenne, zwar geradewegs schön ein Jahr nach meinem Abschluss freigegeben werden, aber mir doch egal. Wofür bin ich denn bitte Klassensprecher wenn ich mich nicht mal über ‘nen blöden Lehrplan beschweren kann. Na also. Und dann möchte ich endlich mehr Videos wie das hier von Eduardo Morais sehen. Los. Und jetzt gehe ich wohl lieber pennen, bevor ich noch größenwahnsinniger werde.. Zu viel Mezzo Mix bekommt mir nicht..

Farfetch

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Superdry

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

9 Kommentare

  • Ich schätze mal zum Fach “Kreative Inspiration und Kunst” wird es nie (naja, jedenfalls nicht so schnell) kommen, da unser Beruf des Mediengestalters nun mal als Handwerksberuf gedacht ist. Heißt wir, die Handwerker, führen das aus was sich die kreativen Köpfe (die Damen und Herren studierte Grafikdesigner) ausgedacht haben.

    So sehr ich mir selbst ein solches Fach gewünscht hätte, denke ich man sollte es realistisch sehen. Um deiner Berufung gerecht zu werden musst du studieren oder das Glück haben, dich im entsprechenden Umfeld zu bewegen, wo auf Titel wie “Dipl. Grafik Designer” nichts gegeben wird, sondern wo es darauf ankommt was du wirklich kannst.

    Und ein letzter Satz, vielleicht muntert der auf: Ich mache gerade den Medienfachwirt, der übertrifft alles je dagewesene an grauer Therorie.

  • Jenny

    find auch mal das personal das dafür berechtigt ist zu sagen was kunst ist oder was schön ist.
    marcel mal ganz ehrlich wenn dich das wirklich so interessieren würde dann komm zur schule. von deinem pc aus kannst du nichts ändern. klar wtter iss zu schön dafür und die fächer sind scheiße.
    Aber:
    was heißt denn abgefunden. ich hab mich nciht abgefunden nur kann ich die lerer verstehen. die können auch nicht aus ihrer haut. der eine lehrer vermittelt den stoff so der andere so. wenn wir den stoff nur anschneiden würden wir noch weniger lernen und es würde überhaupt nichts hängen bleiben. schule iss nun mal für sowas da. wir müssen da durch. und wen dir danach noch was an dem thema liegt, also nach deiner ausbildung kannst du ja immernoch lehrer werden für dieses fach.
    außerdem: thorie iss trocken. das iss wie medizin die meiste schmeckt scheiße aber es gibt ausnahmen. aber die wiedrum wirst du nicht zuhause kennen lernen ;-)
    ich weiß ich hacke da sehr drauf rum aber ich finds so schade. du willst deine träume verwirklichen nutzt aber nicht jede chance…

  • Marcel

    Ja du hast Recht, aber zu dem Thema haben wir ja gerade ausführlich geschrieben. Manchmal muss man eben Dinge über sich ergehen lassen. Ihnen fern zu bleiben ist ziemlich feige. Und wenn ich etwas ändern will, dann ist das sowieso der falsche Weg. Aber an deiner Rechtschreibung müss ma noch n bisschen üben, wa? ;) War’n Spaß..

  • Jenny

    na ich war so außer mir das ich niergends mehr drauf geachtet hab sondern einfach drauf los geschrieben habe. hab nicht nochmal nachgesehen ob sich alle buchstaben mitgetippt haben. iss mir dann hinterher aber auch aufgefallen

  • Marcel

    Ach ist doch egal, Meinung ist sowieso wichtiger als Rechtschreibung. Dat passt schon. Schließlich haste ja Recht.

  • Über euch stehen vielleicht die Studierten Grafikdesigner und deswegen werdet ihr “nie” ein Kreatives Fach lernen. Jedoch, gibt es auch in anderen Berufsfeldern, in anderen Bundesländern mangelware an wichtigen Inhalten in der Ausbildung – das weiß ich aber nur weils mich betrifft:

    Ich lern Köchin. Jedoch wird mir von der Schule aus es nicht möglich gemacht, Französisch zu lernen. Französisch ist Küchensprache und eigentlich ein Muss.
    Es gibt freiwillige Kurse, aber diese finden nur Montag oder Dienstags statt. Wettbewerbsverzehr?
    Ach, was laber ich, hab ich alles scho gebloggt. Und meine eine Stimme oder deine eine Stimme werden kaum den weltfremden Politikern da oben klar machen können, dass die (oft) Mist verbockt haben.

    Immerhin zeigt uns das liebes Kultusministerium in Bayern lieber einen Film über “Alkohol am Steuer” (Wohl wahr, ein wichtiges Thema, http://www.nz-feuerteufel.de/alkohol_am_steuer.htm (die Seite hab ich via google.de gefunden, aber die haben das Gedicht verfilmt)), anstatt uns wirklich wichige Inhalte zu vermitteln. Erzogen wird man in der Schule eh nicht mehr, gelehrt wird auch nicht mehr wirklich viel.

    Good Bye Germany.

  • fallen

    Pass lieber in der Berufsschule auf, sonst wirst du noch auch so ein toller, kreativer Grafiker, der aber von grundlegenden Sachen keine Ahnung hat.
    Seh ich jeden Tag in der Firma (Druckerei)…
    Und ja, ich hab das auch durchgemacht…

  • Husch, husch in die Schule!

  • Klappe aufreißen, aber nicht zur Schule gehen. Tststs. Wir werden Dich wohl in Zukunft besser ein bisschen kontrollieren!?

ASOS