- Marschieren für den Frieden oder sowas

Während Mona und ich gestern bei diesem arschgeilen Wetter um die Häuser am Zoo zogen, gerieten wir in irgendeine Demo über den Frieden, den Abzug der Truppen aus Afghanistan und…

Marschieren für den Frieden oder sowas

zoomarsch.jpg

Während Mona und ich gestern bei diesem arschgeilen Wetter um die Häuser am Zoo zogen, gerieten wir in irgendeine Demo über den Frieden, den Abzug der Truppen aus Afghanistan und die Feier von Kriegsdienstverweigerern, die deswegen im Knast hocken. Die Armen. Wir tanzten, hingen uns PACE-Flaggen um und schrieen für eine bessere Welt. Ganz laut.

Weil ich zum heiligen Osterfest nicht zu Hause bei meiner Family sein konnte, verbrachte ich den Abend dann eben mit Sonjas, aß leckere Wodkaerdbeeren, durfte den ARD-Teletext auf einem gefühlten 500-Zoll-Flachbildfernseher (das Ding hol ich mir auch, und wenn’s das letzte ist, was is kaufe) anschauen und unterhielt mich mit Sonjas Schwester, ihrem finnischen Verlobten und ihren Großeltern über Hochzeitseinladungen, Bruce Darnell und ganz viel Cellulite.

Und sorry, dass ich grad nicht so viel hier schreibe. Bin grad Teil eines tollen Projekts, was vielleicht nie das Licht der Welt erblicken wird, aber allein an so einer sexuellen Revolution teilzunehmen und Erfahrungen zu sammeln, ist schon Belohnung genug. Wenn ihr Glück habt, erlebt ihr’s vielleicht noch mit ;).

s.Oliver

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Puma

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare