- Nutten, Käsekuchen und Bushido

Hier sitze ich jetzt also. In meinem neuen Leben. Draußen scheint die Sonne, kleine Kinder versuchen Katzengejammer nachzumachen und Tom Cruise dreht in der Innenstadt einen Film. Es war Donnerstag…

Nutten, Käsekuchen und Bushido

Hier sitze ich jetzt also. In meinem neuen Leben. Draußen scheint die Sonne, kleine Kinder versuchen Katzengejammer nachzumachen und Tom Cruise dreht in der Innenstadt einen Film. Es war Donnerstag Vormittag als wir hier angekommen waren und just in dem Augenblick, in dem ich die Türe zu meinem Mini-Apartment aufgeschlossen hatte, wollte ich eigentlich sofort wieder umdrehen und nur noch nach Hause. Aber mit jeder Stunde hier merke ich eins: Berlin ist besser als Buchloe. In wohl jeder Hinsicht.

Berlin
© Nubecilla

Ich wohne mitten in Charlottenburg. U-Bahn-Station, Fußgängerzone, billiger Grieche – alles nur ein paar Schritte entfernt. Mein Zimmer im Studentenwohnheim ist klein, wenn nicht gerade winzig. Das Internet dümpelt meistens so bei zwei Strichen herum, dieses scheiß DVB-T funktioniert einfach nicht (da kann mir einer sagen, was er will) und man hört jedes Gehuste im Treppenhaus. Aber ich mag es hier.

Letzte Nacht war ich mit Cedric und einer ziemlich lustigen Pia unterwegs. Mir wurden die Insider der Stadt gezeigt, ich war mit Bushido zusammen in einem Club und lief mitten durch eine Schar hübscher Nutten. Ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Mein persönlicher Höhepunkt war der warme Käsekuchen mit Sahne und Erdbeersirup in einem 60er-Jahre-Restaurant um 3 Uhr in der Nacht. Auch wenn es meine zwei Touristenführer als typisches Kifferessen enttarnten und mir Gruselgeschichten von beißender Literatur und satanistischen Katzenopferungen erzählten. Das Krasseste war aber, dass ich um halb 5 morgens durch leere U-Bahnhöfe torkelte und mir die seltsamsten Gestalten entgegen kamen. Meinen iPod lies ich bei diesem Spaziergang mal lieber in meiner Hosentasche.

Ich fühl mich hier auf jeden Fall sehr wohl. An jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken, es laufen lauter seltsame Leute und süße Mädels rum und im U-Bahnnetz kenne ich mich jetzt auch ziemlich gut aus. Heute lass ich’s mal wieder etwas ruhiger angehen und am Montag muss ich noch ein paar Sachen einkaufen. Salz, Pfeffer und ein cooles Poster. Ach ja, und als offizieller Bürger von Berlin sollte ich mich auch eintragen lassen. Wäre nicht schlecht, wa? Und wehe ich verpasse heute wegen diesem DVB-T-Mist “O.C., California”. Das würde ja mal gar nicht gehen.

Guess

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Mister Spex

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

15 Kommentare

  • Hört sich doch ganz nett an :)
    Ich glaube du wirst viel Spaß in Berlin haben, wann gehts denn mit der Arbeit los?

  • René

    Na ich denke mal das sich der Umzug bestimmt schon wegen dem Haufen an süßen Mädels gelohnt hat. ^^ Nee, aber hört sich ja ganz cool an.
    Viel Erfolg in deinem neuen Leben. ;)

  • Mar Ci

    Hoizge: wann gehts denn mit der Arbeit los?

    Die Ausbildung beginnt am 3. September. Ein bisschen Bammel hab ich auf jeden Fall, aber ich freu mich auch drauf. Mal schauen, wie’s wird.

    René: Na ich denke mal das sich der Umzug bestimmt schon wegen dem Haufen an süßen Mädels gelohnt hat. ^^

    Hehe, also das hoffe ich doch auch mal ;)

  • Cedric

    Freut mich, dass es dir gefallen hat. Auch wenn es zwischendurch etwas mau war.

  • ich glaube du passt super nach Berlin! Klingt ja ganz lustig bisher.

  • ich glaube du passt super nach Berlin!
    Denke ich auch.
    Bin sehr gespannt, wie die Story weiter geht. :)

  • Ines

    Haha Bushido… den hab ich in Köln mal beim Vorbeifahren in einem Sonnenstudio gesehen. Und ihr wart nicht zufällig im Matrix? Nicht, dass ich mich in Berlin auskenn, aber das ist bei einer Freundin von mir um die Ecke und Bushido ist da wohl einmal die Woche. Dementsprechende Menschen hängen da folglich auch rum ;)

    Und mit den seltsamen Gestalten dürftest du Recht haben, da übetrifft Berlin jede andere Großstadt. Wir sind morgens um vier mal auf auf einem Ostblock-Transenstrich gelandet, da hatte ich zum ersten Mal ein klein wenig Angst um mein Leben.

  • jippi, er ist angekommen! marcel, ich freu mich für dich und freunde haste auch schon gefunden? optimal. wann steigt nun die einweihungsparty?

  • André (nich mehr Ami-Version)

    hey dicker,
    schön mal lebenszeichen von dir zu hören und schade das wir uns um ca 5 stunden verpasst haben. freut mich das du das neue genießt und leute zum rumhängen hast.
    wegen job drück ich dir die daumen und sei einfach zuversichtlich, das schaukelst du schon. easy!
    spider pig! http://youtube.com/watch?v=_2uZkae8ra8
    black power!

  • Nicki

    scheisse… bushido, jetzt dauert es nicht mehr lang und du wirst verdammt noch mal in diesen “agro”kram schlittern. east- und westcoast getue – mitten in berlin, ich hab’s dir gesagt, trotzdem stürzt du jetzt ganz sauber ab. mensch pass auf das du nicht verkakst! ;)

  • Mar Ci

    Cedric: Freut mich, dass es dir gefallen hat. Auch wenn es zwischendurch etwas mau war.

    Ja, die 5 Euronen Eintritt haben sich wirklich nicht gelohnt. Aber momentan kannst du mich überall mit hinziehen – ich steh weiterhin im Staun-Modus ;)

    Balu: ich glaube du passt super nach Berlin! Klingt ja ganz lustig bisher.

    Ich hab mir den Anfang echt schwerer vorgestellt. Aber bedankt euch beim Cedric, der zerrt mich schließlich Tag für Tag durch Berlin.

    mr.ape: Bin sehr gespannt, wie die Story weiter geht. :)

    Willkommen im Club ;)

    Ines: Haha Bushido… den hab ich in Köln mal beim Vorbeifahren in einem Sonnenstudio gesehen. Und ihr wart nicht zufällig im Matrix? Nicht, dass ich mich in Berlin auskenn, aber das ist bei einer Freundin von mir um die Ecke und Bushido ist da wohl einmal die Woche. Dementsprechende Menschen hängen da folglich auch rum ;)
    Und mit den seltsamen Gestalten dürftest du Recht haben, da übetrifft Berlin jede andere Großstadt. Wir sind morgens um vier mal auf auf einem Ostblock-Transenstrich gelandet, da hatte ich zum ersten Mal ein klein wenig Angst um mein Leben.

    Ne, wir waren im “am to pm”. Vom Matrix hab ich auch gehört. Ja, ich bin gestern auch wieder mitten in der Nacht durch Berlin gegeistert und hab mich komplett verlaufen. U-Bahn: Kein Problem, aber sobald ich aus ihr heraus trete habe ich sofort keinen Plan mehr wo ich hin muss.

    Marten: wann steigt nun die einweihungsparty?

    Haha, tja da darfste wohl noch so lange warten, bis ich mal ‘ne gescheite Wohnung hier finde – denn in meiner kleinen Bude hier hab ja ich allein sogar Platzangst.

    André: schön mal lebenszeichen von dir zu hören und schade das wir uns um ca 5 stunden verpasst haben. freut mich das du das neue genießt und leute zum rumhängen hast.
    wegen job drück ich dir die daumen und sei einfach zuversichtlich, das schaukelst du schon. easy!

    Dat André ist wieder im Lande – welcome back! Ja hoff ich auch, und was ich ebenfalls stark hoffe, dass du dann mal schnellstens nach Berlin fliegst, sobald du mal Zeit hast. Wehe wenn nicht mein Freundchen.

    Nicki: scheisse… bushido, jetzt dauert es nicht mehr lang und du wirst verdammt noch mal in diesen “agro”kram schlittern. east- und westcoast getue – mitten in berlin, ich hab’s dir gesagt, trotzdem stürzt du jetzt ganz sauber ab. mensch pass auf das du nicht verkakst! ;)

    Lol, keine Sorge, Nicki. Ich hab hier schon gepflegten Umgang und ich glaube kaum, dass Aggro Berlin an mir Interesse hat. Eigentlich sehe ich hier sogar ziemlich wenig Hopper, aber das liegt wohl auch an den Stadtteilen, in denen ich mich aufhalte.

  • na toll, ich mein wir müssen ja auch nicht deine wohnung einweihen sondern eher deine neue homebase. wir weihen quasi dich in berlin ein, oder so :)

  • mynicki.net – shrink in pink » Mit Rollschuh nach Berlin

    […] und Nicki müssen mal die “Agros” aufmischen, wo gab’s noch mal den Käsekuchen? Kein Kommentar […]

  • martonos.de » Blog Archive » mal wieder berlin

    […] oh ja, bald schon ist es soweit. endlich mal wieder berlin. endlich mal wieder mit ner mitfahrgelegenheit die autobahn runter jagen und das schönste ist endlich mal mit menschen treffen die ich eigentlich nur von ihren blogs kenne. verrückt werdet ihr jetzt sagen. “chatter-treffen” hieß es in web 1.0 und welt 1.0 zeiten doch jetzt. jetzt ist die zukunft jetzt sind wir in der zwo-null-welt. da heißt das: der lang-haarige bomben-leger trifft sich mit mir und dazu gibts käsekuchen […]

  • Jens Nikolaus

    Viel Erfolg bei allem! :)

Urban Outfitters