- Eine Nacht mit Le Gary (2)

Er ist plötzlich wieder wie aus dem Nichts aufgetaucht und hat eine mehr als fragwürdige Entschuldigung für seine Fehlstunden. Le Gary wurde doch glatt entführt. Von zwei brasilianischen Jurastudentinnen. Knapp…

Eine Nacht mit Le Gary (2)

Er ist plötzlich wieder wie aus dem Nichts aufgetaucht und hat eine mehr als fragwürdige Entschuldigung für seine Fehlstunden. Le Gary wurde doch glatt entführt. Von zwei brasilianischen Jurastudentinnen. Knapp zwei Wochen war er in ihrer Gefangenschaft und durfte sich Paulas und Saras Beziehungsprobleme, Nachorezepte und den Tratsch über die letzte Folge “Malhação” anhören. Er hätte kotzen können. Aber er ist schließlich ein Gentleman, ließ sich nichts anmerken und floh eines Discoabends in der Handtasche eines Transvestiten.

Le Gary in Rio
© Kathy Is Your Friend

Aber konnte Le Gary trotz seines enormen Handicaps in den Fängen zweier sexy Twenties überhaupt exklusive Neuigkeiten aus Rio de Janeiro mitbringen? Aber natürlich konnte er. Er ist schließlich Le Gary. Ganz heiß ist unser kleiner Freund auf den neuen iMac, den Le Gary natürlich schon vor über einer Woche bei Steve Jobs’ Grillparty zu Gesicht bekam. Er lies es sich natürlich nicht nehmen, die geile, neue Tastatur gleich einzustecken. Leider ging sie unterwegs verloren. Oder er hat sie gegen Koks eingetauscht – wer weiß.

Bei Stil in Berlin sieht man modeverrückte Leute, deren Erscheinen man sogar nach Ortsteilen ordnen kann und bei movieLOL arbeiten sechs crazy Wesen an dem OpenSource-Film “Intellectual Porn”, in dem es um “Liebe, Freundschaft und anderer tiefsinniger Scheiße geht”. Bestimmt sehenswert. Die PAGE schreibt über Designmoden “Das kommt. Das geht. Das bleibt.” Obwohl man solchen Voraussagen natürlich nicht blind vertrauen, sondern seinen eigenen Ideen folgen sollte. Aber als Inspiration ist sowas immer ganz nett.

So, Le Gary, verabschiedet sich jetzt mal wieder und fliegt heute noch los nach Tokio. Drücken wir ihm die Daumen, dass er dieses Mal nicht wieder von herrschsüchtigen Mädels eingefangen und als Massagegerät missbraucht wird. Aber bisher ist er immer wieder aufgetaucht. Unser Auslandsreporter verabschiedet sich mit dem Satz der Sätze: “Thanks for the honey, bitchy bunny.âⓚ¬Â Oder versteh’ ich ihn immer falsch und er meint “Money”? Wer weiß.

Guess

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Forever 21

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare