- Was er wohl dachte

Viel habe ich mich für diesen Mann wirklich nicht interessiert. Ich lachte, als man ihn regelmäßig in “South Park” verarschte. hörte Geschichten von Macht und Terror, von Falschheit und mysteriösen…

Was er wohl dachte

Viel habe ich mich für diesen Mann wirklich nicht interessiert. Ich lachte, als man ihn regelmäßig in “South Park” verarschte. hörte Geschichten von Macht und Terror, von Falschheit und mysteriösen Doppelgängern. Heute Morgen wurde Saddam Hussein gehängt.

Nachdem vorletzte Nacht Ana bei mir geschlafen hat, nachdem wir zusammen im Münchener Flughafen waren, und ich da schon fast keinen Schlaf fand, lag ich auch den Großteil der letzten Nacht wach, obwohl ich am Nachmittag André und seinem Vater beim Garagenbau geholfen und am Abend Pizzen ausgefahren hatte. So blieb der Fernseher die einzige Flucht.

Auf Euronews sah ich die Meldung zuerst. Eine rotunterlegte Laufschrift mit der Nachricht des Tages in verschiedenen Sprachen rief den Tod in die Welt hinaus. Und während nach und nach alle Nachrichtensender der Welt ihr Programm unterbrachen, sendet N24 auch momentan noch Reportagen über Autohändler und Paris Hilton.

Nun ist auch das Video der Hinrichtung veröffentlicht worden – natürlich ohne den Moment des Ablebens selbst. Doch dass der anscheined sehr wohl gesehen werden will, zeigt z.B. Technorati deutlich: Dort ist das Video bereits auf Platz 8 der meistgesuchten Begriffe des Moments. Die Stichwörter “Saddam” und “Saddam Hussein” belegen die ersten beiden Plätze.

Doch war diese Hinrichtung wirklich nötig? Brachte es die Menschen weiter? Was dachte er wohl, bevor er seine letzten Schritte zum Galgen antrat, als ihm die vermummten Gestalten die letzten menschlichen Worte entgegenbrachten. Dachte er an seine Verbrechen? Dachte er an die Menschen, die er umbringen lies? Dachte er an seine Familie, an sein Land, an die Welt, deren aller Augen diese Bilder sehen würden? Hätte man ihn gefragt, hätte er wohl kaum die Wahrheit gesagt.

Die Frage, ob die Exekution gerechtfertigt ist und ob die Verhandlung mit rechten Dingen zuging, muss wohl jeder für sich selbst beurteilen. Ich weiß nur, dass ich gewisse “South Park”-Folgen ab heute mit anderen Augen sehen werde.

Urban Outfitters

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Strellson

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

4 Kommentare

  • Nicki

    bin heute morgen 3.30 uhr auf der landstrasse unterwegs gewesen, das autoradio berichtete von der kurz bevorstehenden hinrichtung.

    NEIN – mit saddams tod sind wir kein stück weiter, wäre das doch eine möglichkeit gewesen soviel ungerechtigkeit mit menschenachtung zu begegnen. dennoch wird es trost für viele opfer seiner herrschaft spenden… einen alten mann noch mal zappeln zu lassen ist so unklug wie das golfen mit der queen.

  • André

    Über den Sinn der Hinrichtung lässt sich streiten. Mir persönlich hätte es auch gereicht wenn er sein Leben lang in einer Zelle gesessen hätte, aber ich denke dass die Hinrichtung für andere Menschen die das ganze viel mehr betrifft als uns, ich bitte euch das geht uns doch mal wirklich am arsch vorbei ob oder nicht der saddam getötet wird und es hat unser leben in keinster weise verändert außer das wir jetzt wieder was zu diskutieren haben, für viele Unterdrückte in diesem armen Land wird es sicher eine Erleichterung sein dass dieses Monster endlich weg ist und genauso werden einige Bürger der umliegenden Länder aufatmen da somit eine der vielen Gefahren die ihr Leben bedrohen, Hunger, Krankheiten, Massenvernichtungswaffen etc, aus ihrem Leben verschwunden ist.

    Aber ob es notwendig war in zu töten, aus globaler Sicht, kann ich mit mal mit nein beantworten.

    Trotzdem: Was machts für einen Unterschied? Ehrlich?

  • Basti Dachs

    Also ich seh das ein klein wenig anders. Dieser kranke Sack, hatte es nicht verdient zu leben. Was er gewissen Menschen angetan hat is das letzte. Weil wer kann garantieren, dass der ewig in einer Zelle bleibt und nicht ausbricht oder sonst was(auch wenns wohl sehr schwer sein würde^^). Also für mich hat er es eindeutig verdient, auch wenn ich mich allgemein nicht sonderlich dafür interessiert habe

  • ich

    dann würde es dir bestimmt auch nichts ausmachen, jemanden selber zu hängen -oder?