- Bloggen verbindet

Fast jeder, der einen eigenen Blog betreibt, schreibt früher oder später einen Beitrag über die Blogosphäre. Und heute ist der Tag, an dem auch ich das tun werde. Bloggen ist…

Bloggen verbindet

Fast jeder, der einen eigenen Blog betreibt, schreibt früher oder später einen Beitrag über die Blogosphäre. Und heute ist der Tag, an dem auch ich das tun werde.

Bloggen ist heutzutage zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Alle bloggen: Studenten, Prominente, Arbeitslose, Kinder – immer unter der Warnung der Presse, nicht zu viel von sich preiszugeben, zu anzügliche Fotos zu vermeiden und Geheimnisse für sich zu behalten. Doch nur wenige kümmern sich um diese warnenden Stimmen.

Es macht Spaß, es verbindet, es verändert. Ja, Bloggen verändert die Welt. Sie sind nicht nur die “Klowände des Internets”, wie von Pressestimmen angeprangert, sie beeinflussen die Denkweise und fördern die individuelle Freiheit jedes Einzelnen. Natürlich ist es vielen egal, welches neue Top sich Anni T. aus B. am Montag gekauft hat oder wie gut das Bier von Fred Z. aus D. gestern Abend geschmeckt hat. Aber das ist doch gerade das Schöne daran: Dass jeder frei entscheiden kann, was er schreibt, was er liest oder kommentiert.

Willkommen im wunderbaren Web 2.0. Eine Fibel für jeden angehenden Blogger gibt es bei MEX Blog und ein Vorbild für diejenigen sollte z.B. der Internetpionier John Perry Barlow sein. Viel Spaß beim Verändern der Welt!

s.Oliver

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

s.Oliver

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar

  • MisterBrightside

    Nein, noch hat sich noch gar nix entschieden. Höchstens vielleicht der User-Vote. Es werden ja fünf Stipendien verteilt, vier Blogs werden von der jetzt.de-Redaktion bestimmt. Demnach ist’s mir egal, wenn ich den User-Vote nicht gewinne. Und wenn ich gar nicht gewinne, ist das dann halb so wild. Aber Best Ofs… hallo?! Ein bisschen Stolz muss doch sein, oder nicht?