- Windows Vista ist doof

Nein, wirklich jetzt. Ich wollte diesem Ding wirklich ne Chance geben, schließlich hab ich fast 15 Jahre mit Windows gearbeitet und viele schöne und nicht so schöne Momente damit erlebt.…

Windows Vista ist doof

Nein, wirklich jetzt. Ich wollte diesem Ding wirklich ne Chance geben, schließlich hab ich fast 15 Jahre mit Windows gearbeitet und viele schöne und nicht so schöne Momente damit erlebt. Also lud ich mir gestern die Beta 2 herunter und hoffte, sie könne mich überraschen. Während dem Brasilien-Spiel hab ich sie dann auf dem Computer meiner Mutter installiert und ihr XP “upgegraded”. So. Nun sitz ich wieder vor meinem Mac und fühle eine Mischung aus Hass, Ernüchterung und auch Genugtuung. Die ersten beiden Dinge deswegen, weil Microsoft die Frechheit besitzt, mit Vista nur eine aufpolierte und komplizierte XP-Version zu präsentieren und Genugtuung, weil ich es eigentlich schon voher wusste und meine Maßstäbe durch Mac OS X einfach schon zu weit oben liegen. Wo sind die Revolutionen, die Microsoft uns versprochen hat und die eigentlich alle nur Kopien bereits erhältlicher Betriebssysteme sind? Es beginnt schon mit dem kompletten Aufbau des neuen Systems – es ist genau der selbe wie bei XP. Das beginnt mit dem Ladebildschirm, der außer dem Wegfall des XP-Logos genauso lahm aussieht, mit dem Login-Bildschirm, der zwar schön designt, aber eigentlich auch nur ein etwas schönerer als der bei XP ist und dann lädt endlich der Desktop und man denkt sich nur: Ja, und jetzt? Die Taskleiste ist schwarz. Wow. Das war auch schon die größte Veränderung. Dass der zum Vista-Logo umgemodelte Start-Button nun ein wenig anders aussieht und das Benutzerbild nur darauf lauert, sich zu verändern, sehe ich nicht wirklich als Revolution. genausowenig der vollkommen überladene Windows Explorer und die Tatsache, dass Windows bei jedem Programmstart schwarz wird und sogar bei systemeigenen Programmen ständig nachfragt, ob man sich wirklich sicher ist, ob man dieses auch starten will. Und wäre das nicht schon schlimm genug: Ein Kurzzeitgedächtnis wie ‘ne Erdnuss hat das Ding auch noch, merkt es sich doch nicht einmal die Antwort. Schön ist, dass Windows Vista alle Programme und Einstellungen von XP zu übernehmen scheint, weniger schön ist, dass das Ding weder die Soundkarte noch die Netzwerkkarte erkennt und sich auch partout nicht dazu überreden lässt, diese auch mit mühsam zusammengesammelten Treibern zu installieren. Ich will jetzt nicht zu hart mit Vista ins Gericht gehen, weil es ja noch eine – wenn auch sehr fortgeschrittene – Beta ist. Aber ich möchte schon wieder meinen Mac umarmen, wenn ich daran denken muss, auf wie viel Zeitverlust und Ärger sich Windows-Jünger vorbereiten müssen, wenn sie mit diesem sogenannten “Betriebssystem” arbeiten wollen. Viel Spaß. Da kann sogar die nette Dame links (offizielles Vista-Werbefoto) nur noch lachen. Komm Mac mini, wir gehn nach Hause…

ONLY

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Farfetch

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

5 Kommentare

  • Kei

    “Komm Mac mini, wir gehn nach Hause…”
    Ownz!

  • Kei

    “Komm Mac mini, wir gehn nach Hause…”
    Ownz!
    btw. was ist das eigentlich für ne Blogsoftware. doch nicht etwa Selbstgemacht O.O ?

  • Nene, is WordPress, aber ich schreib dir glei nomal.

  • Du legst wohl auch Wert aufs Design (danke für das Lob im WP-Forum). Deine Page gefällt mir auch super. Und das Theme hab ich vorher auch noch nie gesehen (selbst gemacht oder grosszügig abgeändert?).

    Zum eigentlichen Beitrag hier: Also ich hab auch beide Systeme, Windows-PC zu Hause und Mac bei der Arbeit. Und nachdem ich das über Windows Beta jetzt gelesen habe, bin ich schon wieder einen Schritt näher, beim nächsten Heimcomputer den Apfel zu wählen.

  • Hi danke, das Originaltheme stammt von Alvin Woon, aber ich hab schon viel daran rumgebastelt, um es an meine Bedürfnisse anzupassen. Also ein Fall für “großzügig abgeändert ;). Yup, das mit nem Mac als Heimcomputer is sicherlich die beste Wahl. Du hast wenigstens Glück, dass du einen Apple für die Arbeit hast, ich kenne viele Mac-Fans, die beruflich dazu gezwungen sind, in der Arbeit an Windows zu arbeiten und alles tun würden, nur um ihren Lieblingscomputer auch beruflich nutzen zu dürfen.

Farfetch